Samstag, 31. Januar 2015

Kalenderblatt (31. Januar)

31. Januar

1781 Adelbert von Chamisso wird auf den Namen Louis Charles Adélaïde de Chamissot de Boncourt getauft.
1816 Der preußische Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blücher erhält die Ehrenbürgerwürde der Stadt Berlin. Anlass dieser Würdigung ist sein maßgeblicher Anteil am Sieg in der Schlacht bei Waterloo im Jahr 1815.
1884 Theodor Heuss wird in Brackenheim/Baden-Württemberg geboren. Der Politikwissenschaftler, Journalist und Ehrenbürger der Stadt Berlin ist der erste Bundespräsident von Deutschland. Sein Amt führt er von 1949 bis 1959 aus.
1885 Heinrich Quiring wird in Hüllen bei Gelsenkirchen/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Geologe, Autor und Hochschullehrer ist von 1946 bis 1955 Leiter des Instituts für Geologie und Paläontologie an der FU Berlin.
1911 Paul Singer stirbt in Berlin im Alter von 67 Jahren. Der Fabrikant, Mitbegründer und Vorsitzende der SPD sowie Berliner Stadt- und Reichstagsabgeordnete gehört neben August Bebel und Wilhelm Liebknecht zu den profiliertesten Führern der damaligen Sozialdemokratie.
1930 Otto Stahn stirbt in Berlin im Alter von 70 Jahren. Der Architekt und Stadtbaurat wurde bekannt durch die künstlerische Gestaltung zahlreicher Berliner Brücken, wie der Weidendammer Brücke, der Gertraudenbrücke und der Oberbaumbrücke.

Rudolf Weckerling stirbt in Berlin im Alter von 102 Jahren. Der evangelische Theologe, Übersetzer und Herausgeber engagierte sich für die Friedensarbeit, die Ökumene sowie für die Aktion Sühnezeichen und den jüdisch-christlichen Dialog.
1932 Michael Degen wird in Chemnitz/Sachsen geboren. Der deutsch-israelische Schauspieler und Schriftsteller wird bundesweit bekannt durch die TV-Serien "Diese Drombuschs" und "Donna Leon".
1967 Der Berliner Ehrenbürger und ehemalige Bischof von Berlin-Brandenburg sowie Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland, Otto Dibelius, stirbt in Berlin im Alter von 86 Jahren.
1979 Die mehrmalige Weltmeisterin im Eisschnelllaufen, Jenny Wolf, wird in Berlin geboren.
1992 Der Berliner Staatsschauspieler und Synchronsprecher, Martin Held, stirbt in Berlin im Alter von 83 Jahren. Er ruht auf dem Waldfriedhof Zehlendorf in einem Ehrengrab des Landes Berlin.
2000 Der in Berlin geborene Schauspieler Martin Benrath stirbt in Herrsching/Bayern im Alter von 73 Jahren an Herz-Kreislaufversagen.
2004 Hans Laabs stirbt in Berlin im Alter von 89 Jahren. Der Maler und Fotograf erhielt u.a. den Kunstpreis der Stadt Berlin. Zu seinem 80. Geburtstag wurde er mit einer Retrospektive im Martin-Gropius-Bau geehrt.
2013 Der Bundestag beschließt eine Neuregelung des Sorgerechts für nicht miteinander verheiratete Eltern.
2014 Mit einem Schlag ist Hertha BSC seine Schuldenprobleme losgeworden. Der Finanzinvestor KKR beteiligt sich mit über 60 Millionen Euro am Hauptstadtclub.
2015 Richard von Weizsäcker stirbt in Berlin im Alter von 94 Jahren. Der CDU-Politiker war von 1981 bis 1984 Regierender Bürgermeister von Berlin und von 1984 bis 1994 der sechste Bundespräsident von Deutschland.
2016 Wolfgang Rademann stirbt in Berlin im Alter von 81 Jahren. Der Journalist und Fernsehproduzent ist der Vater sehr erfolgreicher TV-Serien wie "Peter Alexander Show", "Ein verrücktes Paar", "Das Traumschiff" und "Die Schwarzwaldklinik".