Dienstag, 13. Januar 2015

Kalenderblatt (13. Januar)

13. Januar

1505 Joachim II aus dem Hause Hohenzollern wird in Cölln geboren. Als Kurfürst von Brandenburg (1535-1571) läutet er 1539 die Reformation ein.
1635 Philipp Jacob Spener wird in Rappoltsweiler, Elsass geboren. Der lutherische Theologe und Pietist ist der bedeutendste Genealoge des 17. Jahrhunderts und der wissenschaftliche Begründer der Heraldik.
1659 Johann Arnold Nering wird in Wesel/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Baumeister und Oberbaudirektor errichtet u.a. die Parochialkirche in Berlin Mitte.
1661 Bei einem Gewitter gerät die Turmspitze der Berliner Marienkirche in Brand. Um das Marienviertel vor einem Großbrand zu bewahren, befiehlt Generalfeldzeugmeister von Sparr seinen Kanonieren, die Spitze herunterzuschießen.
1731 Carl von Gontard wird in Mannheim geboren. Der Architekt entwirft die Türme des Deutschen und Französischen Doms am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte.
1797 Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern stirbt im Schloss Schönhausen in Berlin. Durch ihre Heirat mit Friedrich II war sie von 1740 bis 1786 Königin von Preußen.
1877 Gustav Hempel stirbt in Berlin im Alter von 58 Jahren. Der Verleger gründet 1846 in Berlin einen Verlag, der auf populärwissenschaftliche Literatur spezialisiert ist.
1913 Der Bildhauer Ludwig Brunow stirbt in Berlin im Alter von 69 Jahren. Beigesetzt wird er auf dem Alten 12-Apostel-Kirchhof in Berlin-Schöneberg.
1920 Während einer Verhandlung der Weimarer Nationalversammlung zum Betriebsrätegesetz ereignet sich vor dem Reichstag eine Tragödie, als bei einer Demonstration, zu der über 100000 Menschen erschienen sind, Schüsse fallen. Die Zahl der Toten schwankt zwischen 20 und 42, über 100 werden verletzt
1925 Werner Troegner wird in Berlin geboren. Der Schauspieler, Kabarettist und Regisseur leitet u.a. die beliebte Unterhaltungssendung "Ein Kessel Buntes".
1943 Die "Mutter" von "Nesthäkchen", Else Ury, stirbt im Konzentrationslager Auschwitz im Alter von 65 Jahren. Sie gehört zu den bekanntesten deutschen Kinderbuchautorinnen.
1993 Der ehemalige Staats- und Parteichef Erich Honecker wird nach 169 Tagen aus der Untersuchungshaft entlassen und darf Deutschland als freier Mann verlassen.
1994 Das Bundeskabinett billigt ein vom Bundesfinanzministerium vorgelegtes Papier über die Kosten des Regierungsumzugs von Bonn nach Berlin. Demnach kostet die Verlagerung in den nächsten zehn Jahren 20 Milliarden DM.
2000 Estrongo (Eto) Nachama stirbt in Berlin im Alter von 81 Jahren. Der Sänger war von 1947 bis 2000 Kantor der Jüdischen Gemeinde zu Berlin.
2002 Die Schönheitskönigin ("Miss Germany" 1950), Fotografin und Unternehmerin, Susanne Erichsen, stirbt in Berlin im Alter von 76 Jahren an einem Schlaganfall.
2004 Harald Haacke stirbt in Berlin 14 Tage vor Vollendung seines 80. Geburtstages. Der Bildhauer spezialisierte sich auf Nachschöpfungen im Dienst der Denkmalpflege.
2008 Annette Reber stirbt in Berlin. Die Autorin, Regisseurin und Dramaturgin war u.a. am Deutschen Theater und am Maxim-Gorki-Theater in Berlin tätig.
2011 Der Schauspieler, Synchronsprecher und Fernsehmoderator, Hellmut Lange, stirbt in Berlin sechs Tage vor der Vollendung seines 88. Geburtstags.
2012 Die Costa Concordia sinkt vor der Insel Giglio. An Bord befinden sich auch acht Berliner, von denen ein gehbehindertes Ehepaar aus Adlershof in Berlin-Treptow das Unglück nicht überlebt und zu den 32 Todesopfern dieser Tragödie zählt.
2014 Die Unterschriftensammlung für das Volksbegehren "100 % Tempelhofer Feld", das sich gegen jegliche Bebauung des ehemaligen Flughafengeländes wendet, läuft mit dem heutigen Tag ab.

Mit einer neuen Comic-Beilage will die Berliner Obdachlosenzeitung “Straßenfeger“ ihre Verkaufszahlen steigern. Der Comic-Held ist ein trinkfester Penner, der über Superkräfte verfügt und wild entschlossen ist, Berlin vor der Superbestie zu retten.