Donnerstag, 8. Januar 2015

Kalenderblatt (8. Januar)

8. Januar

1570 Kurprinz Joachim Friedrich aus dem Hause Hohenzollern und Katharina von Brandenburg-Küstrin heiraten. Das Paar bekommt elf Kinder, von denen aber nur acht das Erwachsenenalter erreichen.
1598 Johann Georg stirbt in Cölln im Alter von 72 Jahren. Von 1571 bis zu seinem Tod war er Kurfürst von Brandenburg. Seine letzte Ruhe findet er in der Hohenzollerngruft im Berliner Dom.

Joachim Friedrich wird Kurfürst von Brandenburg. Er macht sich um den wirtschaftlichen Aufschwung seines Kurfürstentums verdient, veranlasst den Bau des Finowkanals und gründet das Joachimsthalsche Gymnasium.
1632 Samuel Freiherr von Pufendorf wird in Zwönitz/Sachsen geboren. Der Philosoph, Historiker sowie Natur- und Völkerrechtslehrer verfasst bedeutende Schriften zur Staatspublizistik und zum Eherecht.
1811 Friedrich Nicolai stirbt in Berlin im Alter von 77 Jahren. Der Schriftsteller, Verlagsbuchhändler, Kritiker und Regionalhistoriker war der Hauptvertreter der Berliner Aufklärung. Er war Mitglied der Berliner Loge "Zu den drei Weltkugeln" und der "Berliner Mittwochsgesellschaft"
1829 Valentin Rose wird in Berlin geboren. Der Bibliothekar, Philologe und Buchautor wird bekannt durch seine Ausgaben der Aristoteles-Fragmente.
1851 Theodor Weyl wird in Berlin geboren. Der Chemiker, Mediziner, Hygieniker, Professor und Autor entwickelt Öfen zur Müllverbrennung und beschäftigt sich mit der Wasserhygiene sowie der Schädlichkeit von Teerfarben in Lebensmitteln. Nach ihm benannt ist der Weyl-Test.
1867 Der Stenograph Heinrich August Wilhelm Stolze stirbt in Berlin im Alter von 68 Jahren. Er ist der Mitbegründer der heute in Deutschland und Österreich amtlichen Deutschen Einheitskurzschrift.
1886 Oskar Niemczyk wird in Rybna/Polen geboren. Er ist Bergbauingenieur, Markscheider und Professor an der Technischen Hochschule Berlin.
1891 Walther Bothe wird in Oranienburg/Brandenburg geboren. Der Physiker und Nobelpreisträger ist der Begründer der modernen Kernphysik.
1898 Gerhard Bienert wird in Berlin geboren. Der Theater-, Film- und Fernsehschauspieler gehört bis zu seinem Tod dem Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin an.
1923 Joseph Weizenbaum wird in Berlin geboren. Der Informatiker sowie Wissenschafts- und Gesellschaftskritiker entwickelt das Computerprogramm "ELIZA".
1939 Wolfgang Fuchs wird in Jena/Thüringen geboren. Der Fluchthelfer ist am Bau diverser Tunnel beteiligt. Nachdem er 1962 seine eigene Familie aus der DDR nach Westberlin geholt hat, schließt er sich der studentischen Fluchthilfe an. Als diese sich 1963/64 auflöst, betreibt Fuchs die Fluchthilfe kommerziell.
2000 Mit der Aufführung des Stückes "Die Brecht-Akte" über Brechts Observierung durch das FBI, wird das Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm in Berlin-Mitte wiedereröffnet.
2004 Der Bildhauer, Grafiker, Maler und Hochschullehrer, Karl Hillert, stirbt in Berlin. Seine Arbeiten befinden sich u.a. im Schloss Köpenick und dem Märkischen Museum.
2006 Der Grafiker, Karikaturist und Cartoonist, Manfred Bofinger, stirbt in Berlin im Alter von 64 Jahren an einer Gehirnblutung.