Donnerstag, 29. Januar 2015

Kalenderblatt (29. Januar)

29. Januar

1797 Die am 13. Januar im Alter von 81 Jahren verstorbene Königin Elisabeth Christine, Witwe von Friedrich dem Großen, wird in der Hohenzollerngruft im Berliner Dom beigesetzt.
1814 Johann Gottlieb Fichte stirbt in Berlin im Alter von 51 Jahren an Fleckfieber. Der Erzieher, Philosoph und Rektor ist einer der wichtigsten Vertreter des Deutschen Idealismus. Er wird auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte bestattet. Das Porträtmedaillon auf seinem Ehrengrab stammt von Ludwig Wilhelm Wichmann.
1832 Wilhelm Böckmann wird in Elberfeld/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Architekt errichtet u.a. verschiedenen Bauten für den Berliner Zoo.
1845 Alfred Nehring wird in Bad Gandersheim/Niedersachsen geboren. Der Zoologe, Paläontologe, Professor und Buchautor ist Leiter für Zoologie an der Landwirtschaftlichen Hochschule in Berlin.
1934 Fritz Haber stirbt in Basel im Alter von 65 Jahren an Herzversagen. Der Chemiker und Nobelpreisträger war Gründer und Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Physikalische Chemie und Elektrochemie in Berlin.
1945 Gustav Felix Flatow kommt im KZ Theresienstadt ums Leben. Der ehemalige Geräteturner und Olympiasieger am Barren und Reck wird 70 Jahre alt.

Manfred Lehmann wird in Berlin geboren. Der Schauspieler und Synchronsprecher wird vor allem durch Fernsehproduktionen wie "Tatort", "Ein Fall für zwei" und das ZDF-Verbrauchermagazin "WISO" bekannt.
1946 Auf Veranlssung der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland, wird die Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin in einem Festakt im Admiralspalast in der Friedrichstraße wiedereröffnet. Der Lehrbetrieb hat bereits am 20. Januar begonnen. Am 9. Feburar 1949 erhält die Universität ihren heutigen Namen.
1963 Die aus Mitteln der Berliner Zahlenlotterie erbaute Wilhelm-Foerster-Sternwarte auf dem "Insulaner" wird eröffnet.
1990 Ex-DDR-Staatschef Honecker wird verhaftet. Wegen seiner schweren Krebserkrankung hebt das zuständige Stadtbezirksgericht den Haftbefehl jedoch am darauffolgenden Tag auf.
1993 Der in Berlin geborene Schriftsteller, Journalist, Übersetzer und Rundfunkredakteur, Walter Kolbenhoff, stirbt in Germering/Bayern im Alter von 84 Jahren.
1996 Julius Posener stirbt in Berlin im Alter von 91 Jahren. Der Architekturhistoriker und -kritiker, Autor und Hochschullehrer erhielt u.a. den Berliner Kunstpreis.