Freitag, 2. Januar 2015

Kalenderblatt (2. Januar)

2. Januar

1777 Christian Daniel Rauch wird in Arolsen/Hessen geboren. Er ist einer der bedeutendsten Bildhauer des deutschen Klassizismus und Vertreter der Berliner Bildhauerschule. Er erschafft u.a. das Grabdenkmal für Königin Luise und das Reiterstandbild von Friedrich dem Großen in der Straße Unter den Linden in Berlin-Mitte
1778 Friedrich August Gotthold wird in Berlin geboren. Der Pädagoge, Schuldirektor und Autor ist für das Bildungswesen Preußens von großer Bedeutung.
1814 Luise Mühlbach wird als Luise Müller in Neubrandenburg geboren. Unter dem Pseudonym Clara Mundtn veröffentlicht sie Novellen, Reiseberichte und Romane. Ihr Gesamtwerk umfasst 250 Bände.
1822 Rudolf Clausius wird in Köslin/Polen geboren. Der Physiker, Lehrer und Professor forscht auf dem Gebiet der Thermodynamik und ist einer der ersten theoretischen Physiker in der Mitte des 19. Jahrhunderts.
1835 Der Dichter und Romanschriftsteller, August Friedrich Ernst Langbein, stirbt in Berlin im Alter von 77 Jahren. Beigesetzt wird er auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte.
1843 Moritz Fleischer wird in Kleve/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Moorforscher, Kulturtechniker, Agrikulturchemiker und Autor ist Professor an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin und Berater im Preußischen Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.
1858 Carl Julius Cranz wird in Hohebach/Baden-Württemberg geboren. Der Mathematiker, Physiker und Professor ist Mitbegründer der modernen Ballistik sowie wissenschaftlicher Berater der chinesischen Regierung.
1861 Der von mehreren Schlaganfällen gezeichnete König Friedrich Wilhelm IV stirbt in Potsdam im Alter von 65 Jahren. Beigesetzt wird er in der Gruft der Friedenskirche in Potsdam. Sein Herz wird im Mausoleum von Schloss Charlottenburg an der Seite seiner Eltern Friedrich Wilhelm und Luise begraben. Thronnachfolger ist sein Bruder Wilhelm I.
1950 Emil Jannings stirbt in Strobl/Österreich im Alter von 55 Jahren an Leberkrebs. Der Schauspieler und Oskar-Preisträger wird 2011 mit einem Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin geehrt.
2000 Karl H. Bröhan stirbt in Berlin im Alter von 78 Jahren. Der Unternehmer und bedeutende Kunstsammler verschenkte anlässlich seines 60. Geburtstages einen Großteil seiner Kunstschätze an das Land Berlin, das ihm ein eigenes Museum widmete.
2001 Nach einer Verfassungsänderung stehen nun auch Frauen in der Bundeswehr dieselben Karrieremöglichkeiten offen wie ihren männlichen Kollegen.

Manfred Böttcher stirbt in Berlin im Alter von 67 Jahren. Der Maler und Grafiker erhielt 1978 den Goethepreis der Stadt Berlin und 1984 den Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste.
2002 Cornelius Hertling stirbt in Berlin im Alter von 73 Jahren. Der Architekt ist Dozent an der Hochschule für bildende Künste sowie Präsident der Berliner Architektenkammer.
2005 Erwin Hillier stirbt in London im Alter von 93 Jahren. Der aus Berlin stammende Kameramann emigrierte 1933 nach London.
2008 Günter Schubert stirbt in Berlin im Alter von 69 Jahren. Der DDR-Schauspieler und Synchronsprecher wurde durch diverse Fernsehrollen bekannt.
2012 Ilse Kleberger stirbt in Berlin im Alter von 90 Jahren. Die Ärztin und Schriftstellerin verfasste Lyrik, Reise-Feuilletons, Kinderbücher und Jugendromane. Außerdem schrieb sie Biografien über Käthe Kollwitz, Ernst Barlach, Bertha von Suttner und Albert Schweitzer.