Montag, 9. Februar 2015

Kalenderblatt (9. Februar)

9. Februar

1738 Johann Christoph Frisch wird in Berlin geboren. Der Hofmaler, Zeichner, Radierer und Direktor der Akademie der Künste gestaltet Wand- und Deckengemälde u.a. auch im Berliner Schloss.
1795 Moritz Karl Ernst von Prittwitz wird auf Gut Kreisewitz/Polen geboren. Der Generalleutnant, Festungsbaudirektor und Autor leitet den Wiederaufbau der Burg Hohenzollern bei Hechingen.
1838 Friedrich Theodor Poselger stirbt in Berlin im Alter von 66 Jahren. Der Mathematiker, Dozent und Publizist veröffentlichte mathematische Arbeiten, gestützt auf die Werke altgriechischer Mathematiker wie Archimedes, Euklid und Diophant.
1905 Der Maler, Zeichner, Illustrator und Ehrenbürger von Berlin, Adolph von Menzel, stirbt in Berlin im Alter von 89 Jahren. Wilhelm II ordnet ein Staatsbegräbnis an, bei dem auch die Kaiserfamilie anwesend ist.
1908 Alexander Dinghas wird in Izmir/Türkei geboren. Der Mathematiker und Publizist ist Professor an der Humboldt-Universität, der FU und der TU Berlin sowie Vorsitzender der Berliner Mathematischen Gesellschaft.
1930 Paul Levi stirbt in Berlin im Alter von 46 Jahren an den Folgen eines Fenstersturzes. Der Jurist und Sozialdemokrat war Mitbegründer der KPD und von 1919 bis 1921 deren Vorsitzender. Nach dem Parteiausschluss kehrte er in die SPD zurück.
1936 Georg Sterzinsky wird in Warlack/Polen geboren. Der katholische Theologe und Erzbischof von Berlin wird 1991 von Papst Johannes Paul II zum Kardinal ernannt.
1984 Der CDU-Politiker Richard von Weizsäcker scheidet aus dem Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin aus. Eberhard Diepgen (CDU) wird sein Nachfolger (1984-1989).

Erich Honecker legt an der Barther Straße den Grundstein für eine der größten Wohnsiedlungen Berlins, das Neubaugebiet Neu-Hohenschönhausen. Es entstehen 30000 Wohnungen für rund 60000 Mieter.
1990 Die 40. Internationalen Filmfestspiele Berlin werden mit den Retrospektiven "Das Jahr 1945" und "40 Jahre Berlinale" eröffnet. Es ist das erste Gesamtberliner Filmfestival.
1996 Gustav Büchsenschütz stirbt in Berlin im Alter von 93 Jahren. Der Dichter schrieb das Lied "Märkische Heide, märkischer Sand", das in der Version von Paul Lincke schnell populär wurde und heute die inoffizielle Hymne von Brandenburg ist.
1999 Die Goldene Kamera wird im Konzerthaus am Gendarmenmarkt verliehen. Preisträger sind u.a. Steven Spielberg, Neil Armstrong, Joan Collins, Larry Hagman, Wolfgang Petersen und Inge Meisel.
2000 Der aus Berlin stammende Maler, Kunstkritiker und Schriftsteller, Hans Platschek, stirbt in Hamburg im Alter von 76 Jahren durch einen von ihm selbst verursachten Schwelbrand.
2001 Der Professor und langjährige Direktor des Museums für Islamische Kunst, Klaus Brisch, stirbt in Berlin im Alter von 78 Jahren.
2003 Russlands Staatschef Wladimir Putin und Bundespräsident Johannes Rau eröffnen in Berlin die "Deutsch-Russischen Kulturbegegnungen 2003/2004" mit mehr als 350 Veranstaltungen in beiden Ländern.
2006 Die 56. Internationalen Filmfestspiele Berlin werdem mit dem Flm "Snow Cake" des britischen Regisseurs Marc Evans eröffnet.
2010 Das Bundesverfassungsgericht erklärt die Berechnung der Regelleistungen für Sozialgeld und Arbeitslosengeld II für verfassungswidrig und fordert eine Korrektur der Regelsatzverordnung bis zum Ende des Jahres.
2012 Die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin werden mit dem Historienfilm "Les adieux à la reine" des französischen Regisseurs Benoît Jacquot eröffnet.
2013 Wegen der Plagiatsaffäre und der Aberkennung ihres Doktorgrades tritt Bundesbildungsministerin Annette Schavan zurück.