Samstag, 31. Oktober 2015

Kalenderblatt (31. Oktober)

31. Oktober

1512 Anna von Sachsen stirbt in Neustadt an der Aisch im Alter von 75 Jahren. Als Ehefrau von Albrecht Achilles aus dem Hause Hohenzollern war sie Kurfürstin von Brandenburg. Beigesetzt wird sie im Kloster Heilsbronn/Bayern.
1815 Karl Weierstraß wird in Ennigerloh/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Mathematiker und Publizist ist Lehrer am Königlichen Gewerbeinstitut und Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin. Ein Mondkrater und ein Asteroid werden nach ihm benannt.
1835 Adolf von Baeyer wird in Berlin geboren. Der Chemiker, Nobelpreisträger und Mitbegründer der Deutschen Chemischen Gesellschaft macht sich um die Entwicklung der organischen Chemie verdient. 2009 wird ein Mondkrater nach ihm benannt.
1879 Theophil von Podbielski stirbt in Berlin kurz nach Vollendung seines 65. Geburtstags. Der preußische General und Teilnehmer an den Deutschen Einigungskriegen war Mitglied des Bundesrats und des Reichstags. Für seinen Einsatz im Deutschen Krieg erhielt er den Orden Pour le Mérite, für seinen Einsatz im Deutsch-Französischen Krieg eine Dotation in Höhe von 100000 Talern.
1920 Helmut Newton wird als Helmut Neustädter in Berlin geboren. Er wird international bekannt als Mode-, Werbe-, Porträt- und Aktfotograf.
1943 Max Reinhardt stirbt in New York im Alter von 70 Jahren. Der österreichische Theater- und Filmregisseur sowie Intendant, Theaterproduzent und Initiator der Salzburger Festspiele macht sich um die Erneuerung der Theaterkunst verdient. In Berlin gründet er eine Kleinkunstbühne, die Kammerspiele, eine Schauspielschule sowie die Berliner Volksbühne und die Komödie am Kurfürstendamm. Außerdem leitet er das Deutsche Theater.
1949 Der Politikwissenschaftler, Journalist und erste Präsident der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, wird Ehrenbürger der Stadt Berlin.
1953 Wilhelm Krützfeld stirbt in Berlin im Alter von 72 Jahren. Seinem beherzten Eingreifen in der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 ist es zu verdanken, dass die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin-Mitte nicht zerstört wird.
1984 Stefanie Kloß wird in Caminau/Sachsen geboren. Die Sängerin ist die Frontfrau der Pop-Band "Silbermond" sowie Jurymitglied und Coach in der Castingshow "The Voice of Germany" 2015.
2013 Am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus findet die Abschlusskundgebung des Volksbegehrens "Neue Energie für Berlin" statt. Zwar stimmen 83 Prozent der Teilnehmer an diesem Volksentscheid für die Rekommunalisierung der Berliner Energieversorgung, das Quorum von 25 Prozent aller Stimmberechtigten wird allerdings mit 24,1 Prozent knapp verfehlt.