Freitag, 16. Oktober 2015

Kalenderblatt (16. Oktober)

16. Oktober

1726 Daniel Chodowiecki wird in Danzig geboren. Der Kupferstecher, Grafiker und Illustrator polnischer und hugenottischer Herkunft ist Direktor der Preußischen Akademie der Künste.
1751 Friederike von Hessen-Darmstadt wird in Prenzlau/Brandenburg geboren. Die Patentochter von Friedrich dem Großen wird durch Heirat mit Friedrich Wilhelm II aus dem Hause Hohenzollern Königin von Preußen.
1780 Friedrich Wilhelm Langerhans wird in Altlandsberg/Brandenburg geboren. Der Architekt und Berliner Baubeamte macht sich um die Errichtung von Schulen, die Gestaltung von Friedhöfen und Parks sowie die Rekonstruktion zahlreicher Kirchen verdient.
1790 Karl von Prittwitz wird auf Gut Karisch/Polen geboren. Der preußische General der Infanterie ist Ehrenritter des Johanniterordens und Ehrenbürger von Potsdam.
1850 Theodor Fontane und Emilie Rouanet-Kummer heiraten. Das Paar bekommt sechs Söhne und eine Tochter. Drei Söhne sterben bereits kurz nach ihrer Geburt.
1892 Georg Bleibtreu stirbt in Berlin im Alter von 64 Jahren. Der Schlachten- und Historienmaler schuf Gemälde zum Deutsch-Dänischen Krieg (1864), zum Deutschen Krieg (1866) und zum Deutsch-Französischen Krieg (1870/71).
1906 Wilhelm Voigt, der "Hauptmann von Köpenick", unterstellt in der Uniform eines Hauptmanns ahnungslose Soldaten seinem Befehl, besetzt das Köpenicker Rathaus, bemächtigt sich der Stadtkasse und lässt den Bürgermeister verhaften.
1912 Lotti Huber wird als Lotti Dora Goldmann in Kiel geboren. Die Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin, die nach dem Tod ihres Mannes als Übersetzerin und Filmstatistin tätig ist, wird von dem Regisseur Rosa von Praunheim entdeckt und startet eine zweite Karriere.
1920 Cäsar Flaischlen stirbt im Sanatorium Horneck/Baden-Württemberg im Alter von 56 Jahren. Der Lyriker und Mundartdichter lebte ab 1891 einige Jahre in Berlin, wo er u.a. Redakteur bei der Kunst- und Literaturzeitschrift Pan und als Mitherausgeber der Monatsschrift "Kunst und Künstler" tätig war. Sein Gedicht "Hab Sonne im Herzen" wurde zu einem geflügelten Wort.
1921 Aus der vom Oberverwaltungsgericht angeordneten Wiederholung der Stadtverordnetenwahl geht die SPD mit 20,5% der abgegebenen Stimmen als Siegerin hervor. Platz zwei und drei belegen die USPD (19,2%) und die DNVP (18,6%). Danach folgen DVP (15,5 %) und KPD (9,5 %). Auf den letzten Plätzen landen WP (5,1 %), Zentrum (3,7 %) und DSP (0,7 %). Die Wahlbeteiligung liegt bei 66 %.
1927 Günter Grass wird als Günter Wilhelm Graß in Danzig/Polen geboren. Der Schriftsteller, Bildhauer, Maler und Grafiker erhält 1999 den Nobelpreis für Literatur. Sein Roman "Die Blechtrommel" verkauft sich über drei Millionen Mal und wird in 24 Sprachen übersetzt.
1954 Markus Dröge wird in Washington D.C. geboren. Der evangelische Theologe wird am 15. Mai 2009 als Nachfolger von Wolfgang Huber zum Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz gewählt und am 14. November 2009 in sein Amt eingeführt.
2008 Der Deutsche Bundestag stimmt der Verlängerung des Bundeswehr-Einsatzes in Afghanistan im Rahmen der ISAF-Mission um 14 Monate zu.

Im Streit um das Rettungspaket für die deutschen Banken in Höhe von 480 Milliarden Euro einigen sich Bundesregierung und die 16 Ministerpräsidenten dahin gehend, dass 65 Prozent der Kosten vom Bund und 35 Prozent von den Bundesländern getragen werden sollen.
2009 Das von August Stüler errichtete Neue Museum auf der Museumsinsel in Berlin-Mitte wird mit einem Festakt wiedereröffnet. Das im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigte Museum wurde ab 2003 von David Chipperfield für rund 295 Millionen Euro restauriert und modernisiert.