Dienstag, 6. Oktober 2015

Kalenderblatt (6. Oktober)

6. Oktober

1577 Der 52-jährige Kurfürst Johann Georg aus dem Hause Hohenzollern heiratet die erst 14-jährige Elisabeth von Anhalt. Sie ist die dritte Ehefrau. Das Paar bekommt elf Kinder.
1803 Heinrich Wilhelm Dove wird in Liegnitz/Polen geboren. Der Physiker, Meteorologe und Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität ist der Begründer der modernen Meteorologie und der Wettervorhersage sowie der Entdecker der binauralen Beats und Entwickler technischer Geräte.
1834 Heinrich Wilhelm Krausnick wird Oberbürgermeister von Berlin. Er hat dieses Amt 26 Jahre inne. Der Jurist und Ehrenbürger gehört zu den Mitbegründern des Vereins für die Geschichte Berlins.
1855 August Crelle stirbt in Berlin im Alter von 75 Jahren. Der Mathematiker, Architekt, Oberbaurat sowie Straßenbau- und Eisenbahningenieur war Mitglied der preußischen und der russischen Akademie der Wissenschaften. 1826 gründete er das "Journal für die reine und angewandte Mathematik" ("Crelles Journal").
1887 Le Corbusier wird als Charles-Édouard Jeanneret-Gris in La Chaux-de-Fonds/Schweiz geboren. Der Architekt, Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner entwirft im Atelier von Peter Behrens u.a. für die AEG das Bootshaus Elektra. Das von ihm entworfene Corbusierhaus in Berlin steht seit 1996 unter Denkmalschutz.
1888 Max Butting wird in Berlin geboren. Der Komponist ist Mitglied der Preußischen Akademie der Künste und Mitbegründer der Akademie der Künste der DDR.
1901 Wolfgang Langhoff wird in Berlin geboren. Der Schauspieler und Regisseur leitet von 1946 bis 1963 das Deutsche Theater in Berlin.
1902 Bruno Balz wird in Berlin geboren. Er ist einer der produktivsten Text- und Schlagerdichter Deutschlands.
1905 Ferdinand von Richthofen stirbt in Berlin im Alter von 72 Jahren. Der Geograph, Kartograph und Forschungsreisende ist der Begründer der modernen Geomorphologie.
1923 Meret Oppenheim wird in Berlin-Charlottenburg geboren. Die bildende Künstlerin und Lyrikerin erhält 1982 den Großen Preis der Stadt Berlin und wird 1985 Mitglied der Berliner Akademie der Künste.
1935 Im Schloss Bellevue im Großen Tiergarten in Berlin-Mitte wird das Museum für Deutsche Volkskunde eröffnet.
1949 Georg Schlesinger stirbt in London im Alter von 75 Jahren. Der Konstrukteur und Professor für Maschinenbau an der Technischen Universität Berlin machte sich um die Fertigungstechnik und Betriebswissenschaften verdient. Er war Gründer und Herausgeber der Zeitschrift "Werkstattstechnik" sowie Mitglied des Deutschen Normenausschusses (DIN).
1953 Rahel Hirsch stirbt in London im Alter von 83 Jahren. Die Ärztin arbeitete an der Berliner Charité und war Preußens erste Professorin für Medizin. Nach ihr benannt wird der "Hirsch-Effekt".
1964 Richard Scheibe stirbt in Berlin im Alter von 85 Jahren. Der Bildhauer und Medailleur war Mitglied der Berliner Sezession und der Preußischen Akademie der Künste sowie Dozent an der Hochschule für bildende Künste in Berlin.
2004 US-Botschafter Daniel R. Coats, General Williams, Innenminister Otto Schilly und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, vollziehen gemeinsam den Ersten Spatenstich für den Neubau der Amerikanischen Botschaft neben dem Brandenburger Tor.
2006 Heinz Sielmann stirbt in München im Alter von 89 Jahren. Der Tierfilmer, Kameramann, Produzent und Publizist wurde anlässlich der Berlinale 1961 und 1962 ausgezeichnet.