Freitag, 2. Oktober 2015

Kalenderblatt (2. Oktober)

2. Oktober

1816 Ferdinand Schmidt wird in Frankfurt/Oder geboren. Der Schriftsteller, Pädagoge und Publizist arbeitet an einer Armenschule und engagiert sich für ein besseres Bildungsniveau der sozial schwachen Schichten.
1826 Gustav Heinrich Wiedemann wird in Berlin geboren. Der Physiker, Physikochemiker und Dozent forscht auf dem Gebiet der Elektrizität, des Magnetismus und der Polarisation des Lichts. Nach ihm ist das Wiedemann-Franzsche Gesetz benannt.
1847 Paul von Hindenburg wird in Posen/Polen geboren. Der Generalfeldmarschall und Politiker wird 1925 Reichspräsident der Weimarer Republik. Am 30. Januar 1933 ernennt er Adolf Hitler zum Reichskanzler.
1858 Samuel Heinrich Spiker stirbt in Berlin im Alter von 71 Jahren. Der Journalist, Reiseschriftsteller und Bibliothekar war Mitherausgeber einer Zeitschrift sowie Redakteur der Spenerschen Zeitung.
1861 Friedrich Simon Archenhold wird in Lichtenau/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Astronom ist Mitbegründer der nach ihm benannten Archenhold-Sternwarte und der Urania-Wissenschaftsgesellschaft.
1892 Ernst Sagebiel wird in Braunschweig/Niedersachsen geboren. Der Architekt errichtet das Reichsluftfahrtministerium (heute Sitz des Bundesfinanzministers), den Neubau des Flughafens Tempelhof und die Lufttechnische Akademie.
1920 Max Bruch stirbt in Berlin im Alter von 82 Jahren. Der Komponist, Dirigent und Musiklehrer war Leiter einer Meisterklasse der Königlichen Akademie der Künste in Berlin. 1918 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität.
1953 Hunderttausende Berliner nehmen in einem Trauerzug Abschied von ihrem am 29. September verstorbenen Regierenden Bürgermeister, Ernst Reuter. Dieser wird zunächst im Rathaus Schöneberg aufgebahrt und am 3. Oktober in einem Staatsakt auf dem Waldfriedhof in Berlin-Zehlendorf in einem Ehrengrab neben seiner Frau Hanna beigesetzt. Bundespräsident Theodor Heuss hält die Trauerrede.
1967 Hans Jacob Reissner stirbt in Colton/USA im Alter von 93 Jahren. Der in Berlin geborene jüdischstämmige Ingenieur, Mathematiker und Physiker war von 1913 bis 1935 Professor an der Technischen Universität Berlin. Nach ihm benannt wurde die Reissner-Nordström-Metrik.
1969 Die von dem Industriedesigner Erich John entworfene Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz in Berlin-Mitte wird eingeweiht.
2004 In mehreren in- und ausländischen Städten finden Großdemonstrationen gegen den europaweit fortschreitenden Sozialabbau statt. In Berlin zählen die Veranstalter rund 50000 Teilnehmer.
2010 Der niederländische Politiker Geert Wilders nimmt auf Einladung des CDU-Politikers René Stadtkewitz an einer Diskussionsveranstaltung teil. Daraufhin wird Stadtkewitz aus der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus ausgeschlossen.