Dienstag, 27. Oktober 2015

Kalenderblatt (27. Oktober)

27. Oktober

1771 Johann Gottlieb Graun stirbt in Berlin. Der Violinist und Komponist war Konzertmeister und Kammermusiker am Hof von Friedrich dem Großen.
1798 Gustav Parthey wird in Berlin geboren. Der Philologe, Kunsthistoriker und Publizist ist Mitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften.
1806 Nach den triumphalen Siegen bei Jena und Auerstedt zieht Napoleon noch einmal symbolisch durch das Brandenburger Tor. Bereits zwei Tage zuvor haben französische Truppen Berlin besetzt. Sowohl die Königsfamilie als auch hochgestellte Beamte und Militärangehörige haben die Stadt verlassen.
1818 Hermann Wiebe wird in Thorn/Polen geboren. Der Mühlenbau- und Maschinenbauingenieur ist der erste Rektor der Technischen Universität Berlin.
1858 Johann Heinrich Leberecht Pistorius stirbt in Berlin-Weißensee im Alter von 81 Jahren. Der Landwirt, Kaufmann und Unternehmer erfand 1817 den Pistoriusschen Brennapparat zur Herstellung von Branntwein.

Ida Pfeiffer stirbt in Wien im Alter von 61 Jahren an den Spätfolgen einer Malaria. Die österreichische Weltreisende und Reiseschriftstellerin ist die erste Frau, die zum Ehrenmitglied der Berliner Ethnographischen Gesellschaft ernannt wurde.
1888 Die Heilig-Kreuz-Kirche wird in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm II und seiner Ehefrau Auguste Viktoria, der Stifterin des Altars, eingeweiht.
1889 Rudolf Leonhard wird in Leszno/Polen geboren. Der Lyriker und Dramatiker siedelt 1950 von Frankreich, wo er im Untergrund gelebt hat, nach Ostberlin über.
1937 Peter Lustig wird in Breslau/Polen geboren. Der gelernte Rundfunk- und Elektrotechniker wird als Fernsehmoderator sowie Kinderbuch- und Hörspielautor bekannt.
1947 Gunter Demnig wird in Berlin geboren. Der Bildhauer wird bekannt durch das Verlegen der Stolpersteine, die an das Schicksal der vorwiegend jüdischen Opfer des Nationalsozialismus erinnern sollen.
1953 Der Operettenkomponist Eduard Künneke stirbt in Berlin im Alter von 68 Jahren. Sein bekanntestes Werk ist die Operette "Der Vetter aus Dingsda". Sein Nachlass befindet sich in der Berliner Akademie der Künste.
1961 Am Checkpoint Charlie kommt es zur sogenannten Panzerkonfrontation zwischen den Sowjets und den US-Amerikanern. 16 Stunden lang stehen sich beide Weltmächte schussbereit gegenüber.
1963 Farin Urlaub wird als Jan Ulrich Max Vetter in Berlin geboren. Der Rockmusiker und Fotograf ist Gründungsmitglied der Rockband "Die Ärzte" und Frontmann der Band "Farin Urlaub Racing Team".
1968 Lise Meitner stirbt in Cambridge/Großbritannien im Alter von 89 Jahren. Über dreißig Jahre arbeitete die Kernphysikern in Berlin, wo sie ab 1926 an der Friedrich-Wilhelms-Universität lehrte. Sie war die erste Professorin für Physik in Deutschland.
1982 Der Schauspieler, Sprecher und Theaterregisseur, Herwart Grosse, stirbt in Berlin im Alter von 74 Jahren.
2012 Hans Werner Henze stirbt in Dresden im Alter von 86 Jahren. Er gehört zu den bedeutendsten deutschen Komponisten und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. U.a. erhielt er 1959 den Berliner Kunstpreis und 1997 die Hans-von-Bülow-Medaille der Berliner Philharmoniker. Außerdem war er Mitglied der Akademie der Künste in Berlin.