Mittwoch, 4. März 2015

Kalenderblatt (4. März)

4. März

1712 Joachim Friedrich Henckel wird in Preußisch Holland/Polen geboren. Der Chirurg, Professor, Hofrat und Direktor der Berliner Charité führt 1769 den ersten Kaiserschnitt durch.
1793 Karl Lachmann wird in Braunschweig/Niedersachsen geboren. Der Geschichtswissenschaftler, Dozent und Professor an der Berliner Universität ist Mitbegründer der historisch-kritischen Editionspraxis.
1811 Adolf Siemens wird in Pyrmont/Niedersachsen geboren. Der Generalmajor und Artillerist ist der Erfinder eines elektrischen Distanzmessers zum Abfeuern von Geschützen.
1853 Leopold von Buch stirbt in Berlin im Alter von 78 Jahren. Der Geologe und Autor war der Gründer der Deutschen Geologischen Gesellschaft.
1879 Bernhard Kellermann wird in Fürth/Bayern geboren. Der Schriftsteller, Journalist und Abgeordnete der Volkskammer ist Mitbegründer des Kulturbundes der DDR.
1883 Julius Fromm wird in Konin/Polen geboren. Der jüdische Unternehmer, der 1916 das weltweit erste nahtlose Kondom auf den Markt bringt, emigriert nach dem Zwangsverkauf seiner Firma nach London.
1899 Andreas Paulsen wird in Flensburg/Schleswig-Holstein geboren. Der Wirtschaftswissenschaftler, Autor und Professor ist Rektor der FU Berlin.
1900 Bruno Fritz wird in Berlin geboren. Der Kabarettist, Schauspieler und Synchronsprecher ist Mitbegründer des Berliner Kabaretts "Die Insulaner".
1916 Franz Marc fällt als Soldat des Ersten Weltkriegs vor Verdun/Frankreich im Alter von 36 Jahren. Der Maler, Zeichner und Grafiker ist ein bedeutender Vertreter des deutschen Expressionismus und Mitbegründer der Redaktion "Der Blaue Reiter".
1941 Ludwig Quidde stirbt in Genf im Alter von 82 Jahren. Der Historiker, Politiker, Publizist, Pazifist und Friedensnobelpreisträger war jahrelang Vorsitzender der Deutschen Friedensgesellschaft (DFG) und Organisator des 16. Weltfriedenskongresses in München.
1944 Ulrich Roski wird in Prüm/Rheinland-Pfalz geboren. Der Liedermacher, der auch Sketche und Hörspiele für Rundfunk und Fernsehen schreibt, feiert seine größten Erfolge in den 1970er Jahren.
1965 WestBam wird als Maximilian Lenz in Münster/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Musiker, DJ, Labelinhaber und Autor veranstaltet 1991 die erste Mayday in Berlin.
1979 Richard Paulick stirbt in Berlin im Alter von 75 Jahren. Der Architekt, Professor und Leiter an der Deutschen Bauakademie war maßgeblich am Wiederaufbau Ostberlins und Dresdens beteiligt.
2000 Hermann Brück stirbt in Edinburgh/Schottland im Alter von 94 Jahren. Der in Berlin geborene Astronom war Experte auf dem Gebiet der Sonnenspektroskopie.
2004 Die Parteispitzen von CDU, CSU und FDP einigen sich auf Horst Köhler als gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten.
Die Rot-Grüne Koalition unterstützt die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan bei ihrer Kandidatur für das Amt der Bundespräsidentin.
2005 Nach dem "Ehrenmord" an der Deutsch-Türkin, Hatun Sürücü stellt der Türkische Bund Berlin-Brandenburg einen Zehn-Punkte-Plan gegen die Diskriminierung von Frauen vor.
2007 Der Schlagersänger Robby Lind stirbt in Berlin im Alter von 73 Jahren. Bestattet wird er auf dem evangelischen Friedhof Friedrichshagen.
2008 Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Reinhold Robbe, beklagt in seinem Wehrbericht die ungenügende sportliche Fitness der Bundeswehrsoldaten sowie deren ungesunden Lebensstil.