Dienstag, 10. März 2015

Kalenderblatt (10. März)

10. März

1772 Friedrich von Schlegel wird in Hannover geboren. Der Kulturphilosoph, Schriftsteller, Historiker, Altphilologe sowie Literatur- und Kunstkritiker ist ein Pionier der Sprachtypologie und Indologie.
1776 Luise von Mecklenburg-Strelitz wird in Hannover geboren. Durch ihre Heirat mit Friedrich Wilhelm III aus dem Hause Hohenzollern wird sie Königin von Preußen.
1788 Joseph von Eichendorff wird bei Ratibor/Polen geboren. Der Dichter und Schriftsteller gehört zu den meistvertonten deutschsprachigen Lyrikern.
1839 Heinrich Roller wird in Berlin geboren. Der Begründer der "Rollerschen Kurzschrift" verfasste humoristische Texte unter dem Pseudonym "Roland vom Hochplateau".
1856 Der 50-jährige Berliner Polizeipräsident, Karl Ludwig Friedrich von Hinckeldey, wird bei einem Duell mit dem Offizier und Politiker, Hans von Rochow, erschossen.
1866 Karl Scheel wird in Rostock geboren. Der Physiker, Publizist und Direktor an der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt ist Mitherausgeber zweier Fachbücher und einer Zeitschrift.
1873 Gottwalt Schaper wird in Hohlstedt/Thüringen geboren. Der Bauingenieur ist ein Pionier der geschweißten Stahlbrückenbauweise, die die bis dahin bekannte Niettechnik ablöst.
1902 Jenny Hirsch stirbt in Berlin im Alter von 72 Jahren. Die Schriftstellerin, Übersetzerin, Frauenrechtlerin und Redakteurin war Mitbegründerin des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins und des Lette-Vereins.
1918 Ernst Friedel stirbt in Berlin im Alter von 80 Jahren. Der Kommunalpolitiker sowie Geschichts- und Heimatforscher war von 1884 bis 1891 Vorsitzender des Vereins für die Geschichte Berlins.
1919 Der 51-jährige ehemalige KPD-Parteivorsitzende und Lebensgefährte von Rosa Luxemburg, Leo Jogiches, wird im Untersuchungsgefängnis Berlin-Moabit von dem Kriminalwachtmeister Ernst Tamschick durch einen Kopfschuss ermordet.
1943 Martha Liebermann, die Ehefrau des Berliner Malers Max Liebermann, stirbt im Jüdischen Krankenhaus im Alter von 85 Jahren an einer Überdosis Veronal.
1955 Marianne Rosenberg wird in Berlin geboren. Die Sängerin, Komponistin, Texterin und Buchatorin ist 2014 Jury-Mitglied der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar".
1962 Der Bildhauer, Filmregisseur, Publizist und Dozent, William Wauer, stirbt in Berlin im Alter von 95 Jahren.
1964 Bobby E. Lüthge stirbt in Berlin im Alter von 72 Jahren. Der Drehbuchautor, Librettist, Schriftsteller und Journalist war Mitbegründer der Zeitschrift "Film-Kurier".
1985 Bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus wird die schwarz-gelbe Koalition bestätigt. Die CDU erhält 46,6% der Stimmen, die SPD 32,4%, die AL (Bündnis 90/Die Grünen Berlin) 10,6% und die FDP 8,5%.
1994 Der Deutsche Bundestag beschließt das sogenannte Bonn-Berlin-Gesetz, mit dem die Aufteilung des Regierungssitzes zwischen Berlin und Bonn geregelt wird.
2003 Die Deutsche Telekom hat im Geschäftsjahr 2002 mit 24,6 Milliarden Euro den bis dahin höchsten Verlust eines Unternehmens in der deutschen Geschichte eingefahren.

Die Berliner Textildesignerin und Professorin, Erna Hitzberger, stirbt im Alter von 97 Jahren.
2004 Der Berliner Profiboxer, Norbert Grupe, stirbt in Mexiko im Alter von 64 Jahren an Lungenkrebs. Für einen Eklat sorgte er 1969 anlässlich eines mit Rainer Günzler geführten Interviews im Aktuellen Sportstudio (ZDF).
2005 Die in Berlin geborene Schauspielerin, Tänzerin und Balettmeisterin, Ery Bos, stirbt in Chappaqua/New York im Alter von 96 Jahren.
2007 Der Lektor, Autor, Antimilitarist und Anarchist, Kurt Wafner, stirbt in Berlin im Alter von 88 Jahren..
2016 Sir Kenneth Adam stirbt in London im Alter von 95 Jahren. Der in Berlin geborene Szenenbildner und Oskarpreisträger war Produktionsdesigner von sieben James-Bond-Filmen.