Samstag, 21. März 2015

Kalenderblatt (21. März)

21. März

/tr>
1743 Johann Leonhard Frisch stirbt in Berlin im Alter von 77 Jahren. Der Sprach- und Naturforscher, Entomologe und Kupferstecher verfasste u.a. naturhistorische Illustrationen und zoologische Zeichnungen.
1759 Konrad Gottlieb Ribbeck wird in Stolp/Polen geboren. Der Oberkonsistorialrat und Propst ist der erste Ehrenbürger Berlins. Gewürdigt wird sein Einsatz für die Berliner während der französischen Besetzung der Stadt im Jahr 1806.
1763 Jean Paul wird als Johann Paul Friedrich Richter in Wunsiedel/Bayern geboren. Der Schriftsteller findet eine treue Anhängerin in Königin Luise, die er aus früheren Jahren kennt.
1876 Die von August Stüler entworfene Alte Nationalgalerie wird als drittes Museum auf der Spreeinsel in Berlin-Mitte eröffnet.
1904 Max Steenbeck wird in Kiel geboren. Der Physiker entwickelt eine Gaszentrifuge und eine Elektronenschleuder und gilt als Pionier der DDR-Kernforschung.
1927 Hans-Dietrich Genscher wird in Halle/Sachsen-Anhalt geboren. Der FDP-Politiker und Berliner Ehrenbürger gehört zu den Unterzeichnern des Zwei-plus-Vier-Vertrages und des deutsch-polnischen Grenzvertrages.
1929 Robert Lebeck wird in Berlin geboren. Der Fotojournalist und Publizist ist ein bedeutender Sammler von Dokumenten aus der Frühzeit des Fotojournalismus.
1934 Der österreichische Komponist Franz Schreker stirbt in Berlin im Alter von 55 Jahren an einem Herzinfarkt. Von 1920 bis 1931 war er Direktor der Berliner Musikhochschule und Leiter an der Preußischen Akademie der Künste.
1938 Fritz Pleitgen wird in Duisburg/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Journalist und Intendant ist von 1977 bis 1982 ARD-Korrespondent in Ostberlin.
1942 Arthur Rosenheim stirbt in Berlin im Alter von 76 Jahren. Der New Yorker Chemiker ist Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin und Vizepräsident der Deutschen Chemischen Gesellschaft.

Conrad Matschoß stirbt in Berlin im Alter von 70 Jahren. Der Ingenieur, Publizist, Technikhistoriker und Professor sowie Direktor des VDI initiierte die Einführung der Technikgeschichte als wissenschaftliche Disziplin und Studienfach.
2000 Heinz Zöger stirbt in Berlin im Alter von 84 Jahren. Der Journalist arbeitete als Redakteur beim WDR. Verheiratet war er mit der Publizistin Carola Stern.
2004 Mit über 95 Prozent der Stimmen wird Franz Müntefering zum neuen SPD-Parteivorsitzenden gewählt.
2007 Der frühere Berlin-Hyp-Vorstand und CDU-Fraktionschef Klaus-Rüdiger Landowsky wird wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt. Der Berliner Bankenskandal führte 2001 zum Rücktritt von Eberhard Diepgen.
2009 Der Berliner Comic-Verleger Jürgen Janetzki stirbt auf einer Geschäftsreise im Alter von 65 Jahren an Herzversagen.
2010 Nach einer zweijährigen Sanierung wird die Nikolaikirche in Berlin-Mitte in einem Festakt wiedereröffnet.
2012 Michael Witt stirbt in Berlin im Alter von 72 Jahren. Der Kirchenmusiker war an der St. Hedwigs-Kathedrale in Berlin-Mitte tätig.
2013 Im Berliner Palais am Funkturm findet die Echoverleihung statt. Zu einem Eklat kommt es im Vorfeld wegen der Nominierung der Südtiroler Band Frei.Wild. Die Deutsche Phono-Akademie zieht schließlich die Nominierung zurück.

Während einer Übung der Bundespolizei stürzt ein Hubschrauber am Berliner Olympiastadion ab. Der Unfall fordert einen Toten und sieben Verletzte.