Dienstag, 3. März 2015

Kalenderblatt (3. März)

3. März

,
1709 Andreas Sigismund Marggraf wird in Berlin geboren. Der Chemiker und Forscher entdeckt u.a. den Zuckergehalt in heimischen Pflanzen.
1811 Bernhard Wolff wird in Berlin geboren. Er ist Gründer der Berliner National-Zeitung und der ersten deutschen Nachrichtenagentur (Wolffsches Telegrafenbüro).
1849 Mathias Koenen wird in Bedburg/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Bauingenieur und Mitbegründer der Eisenbetonbauweise ist Konstrukteur und Tragwerksplaner beim Bau des Berliner Reichstagsgebäudes.
1871 Aus der Wahl zum 1. Deutschen Reichstag geht die Nationalliberale Partei (NLP) mit 30,1% als Sieger hervor, dahinter folgen die Deutsche Zentrumspartei (Z) mit 18,6% und die Konservative Parteil (KP) mit 14,1%.
1878 Leopold Jessner wird in Königsberg geboren. Der Regisseur und wichtige Vertreter des zeitgenössischen Theaters ist Intendant des Staatlichen Schauspielhauses sowie Generalintendant der Schauspielbühnen des Staatstheaters Berlin.
1882 Wilhelm Westphal wird in Hamburg geboren. Der Physiker, Autor und Herausgeber ist Professor an der Berliner Universität und an der Technischen Hochschule sowie Referent im Preußischen Kultusministerium.
1888 Die Gesellschaft "Urania" wird in Berlin gegründet. Namensgeberin ist die griechische Schutzgöttin der Sternkunde.
1912 Klaus Gysi wird in Berlin geboren. Der Politiker und NS-Widerstandskämpfer ist DDR-Kulturminister (1966-1973) und Staatssekretär für Kirchenfragen (1979-1988).
1919 Loki Schmidt wird als Hannelore Glaser in Hamburg geboren. Die Lehrerin, Autorin, Botanikerin sowie Natur- und Pflanzenschützerin heiratet 1942 den späteren Bundeskanzler Helmut Schmidt.
1926 Heinz Knobloch wird in Dresden geboren. Der Schriftsteller und Feuilletonist ist der Namensgeber eines Platzes in Berlin-Pankow.
1930 Heiner Geißler wird in Oberndorf am Neckar/Baden-Württemberg geboren. Der ehemalige CDU-Politiker ist seit 1997 als Schlichter tätig und seit 2007 Mitglied der Organisation "attac".
1933 Der Reichstagsabgeordnete und KPD-Parteivorsitzende, Ernst Thälmann, wird verhaftet. Elf Jahre später, im August 1944, wird er im KZ Buchenwald erschossen.
1990 Der niederländische Schlager- und Gospelsänger sowie Entertainer und Schauspieler, Bruce Low, stirbt in München im Alter von 86 Jahren.
2000 Walter Baier stirbt in Berlin im Alter von 70 Jahren. Der Wissenschaftsjournalist und Mitherausgeber einer naturwissenschaftlichen Enzyklopädie war Vorstandsmitglied der Technisch-Literarischen Gesellschaft (TELI).
2001 Der Philosoph, Erziehungswissenschaftler, Schriftsteller, Journalist, Übersetzer und Verlagsgründer, Werner Raith, stirbt in Terracina/Italien an Herzversagen.
2003 Horst Buchholz stirbt in Berlin im Alter von 69 Jahren an einer Lungenentzündung. Der Schauspieler und Synchronsprecher hatte seinen künstlerischen Durchbruch als aufsässiger Rebell in dem Spielfilm "Die Halbstarken".
2007 Die Schauspielerin und Synchronsprecherin, Eva Katharina Schultz, stirbt in Berlin im Alter von 84 Jahren. Ihre Heimatstadt ehrte sie mit dem Titel "Berliner Staatsschauspielerin".

DGB und IG Metall werfen den Managern der Unternehmen EADS/Airbus, Deutsche Telekom und Bayer AG wegen ihrer Personalpolitik mangelndes soziales Verantwortungsgefühl vor.
2008 Annemarie Renger stirbt in Remagen/Rheinland-Pfalz im Alter von 88 Jahren. Die SPD-Politikerin war von 1972 bis 1976 Präsidentin und von 1976 bis 1990 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.
2009 Das Bundesverfassungsgericht stellt fest, dass der Einsatz von Wahlcomputern bei der Bundestagswahl 2005 verfassungswidrig war.
2010 Der Maler, Grafiker und Bühnenbildner, Peter Hoppe, stirbt in Berlin im Alter von 71 Jahren.