Montag, 2. März 2015

Kalenderblatt (2. März)

2. März

1802 Emil Wolff wird in Berlin geboren. Der Bildhauer, ein Neffe von Johann Gottfried Schadow, erschafft eine der Marmorgruppen auf der Berliner Schlossbrücke.
1837 Charlotte Sophie Henriette Meyer wird wegen Gattenmordes auf dem Galgenberg durch Rädern hingerichtet. Dies ist die letzte öffentliche Hinrichtung in Berlin.
1873 Die von August Orth errichtete evangelische Zionskirche wird in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I eingeweiht. Bekannt wird sie als Wirkungsstätte von Dietrich Bonhoeffer und als Zufluchtsort von DDR-Oppositionellen in den 1980er Jahren.
1883 Nikos Kazantzakis wird in Iraklio/Griechenland geboren. Der Schriftsteller wird bekannt durch seinen Roman "Alexis Sorbas".
1887 August Wilhelm Eichler stirbt in Berlin im Alter von 47 Jahren an Leukämie. Der Botaniker war Professor an der Berliner Universität sowie Leiter des Botanischen Gartens. Die Pflanzengattungen Eichleria Progel und Eichlerodendron wurden nach ihm benannt.
1900 Kurt Weill wird in Dessau/Sachsen-Anhalt geboren. Der Komponist schreibt die Musik zur "Dreigroschenoper", die 1928 in Berlin uraufgeführt wird.
1908 Walter Bruch wird in Neustadt an der Weinstraße/Rheinland-Pfalz geboren. Der Elektrotechniker und Fernsehpionier entwickelt das PAL-Farbfernsehsystem.
1913 Falk Harnack wird in Stuttgart geboren. Der Regisseur, Drehbuchautor und NS-Widerstandskämpfer ist bei der 11. Berlinale Mitglied der internationalen Jury.
1914 Georgia van der Rohe wird als Dorothea Mies in Berlin geboren. Die Tänzerin, Schauspielerin und Filmregisseurin ist die Tochter des Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe, des Erbauers der Neuen Nationalgalerie in Berlin-Mitte.
1931 Michail Gorbatschow wird in Priwolnoje/Sowjetunion geboren. Der russische Politiker ist Generalsekretär der KPdSU, Präsident der Sowjetunion, Friedensnobelpreisträger und Ehrenbürger der Stadt Berlin.
1938 Der evangelische Theologe und NS-Widerstandskämpfer, Martin Niemöller, wird zu sieben Monaten Haft verurteilt. Nach Haftverbüßung wird er in das KZ Sachsenhausen verbracht.
1940 Lothar de Maizière wird in Nordhausen/Thüringen geboren. Der Jurist ist der erste demokratisch gewählte und zugleich letzte Ministerpräsident der DDR.
1974 Ein 22-jähriger US-Soldat fährt mit einem Panzer Amok durch Westberlin und durchbricht schließlich am Checkpoint Charlie die Grenze zur DDR.
1985 In den Messehallen zu Füßen des Berliner Funkturms wird die weltweit größte Internationale Tourismus-Börse (ITB) eröffnet.
2001 Der Schriftsteller, Übersetzer sowie Hörspiel- und Drehbuchautor, Hans Nicklisch, stirbt in Berlin im Alter von 89 Jahren.
2002 Der russische Schriftsteller und Drehbuchautor, Friedrich Gorenstein, stirbt in Berlin im Alter von 69 Jahren.
2005 Der Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher, Walter Tschernich, stirbt in Berlin kurz vor Vollendung seines 75 Geburtstags.
2010 Die Europäische Kommission erlaubt den Anbau der umstrittenen gentechnisch veränderten Kartoffelsorte Amflora zu industriellen Zwecken. Als Nebenprodukt ist sie allerdings auch als Tierfutter zulässig.