Mittwoch, 25. März 2015

Kalenderblatt (25. März)

25. März

1528 Elisabeth, Kurfürstin von Brandenburg und Anhängerin Martin Luthers, flieht aus Angst vor ihrem Ehemann Joachim I, einem entschiedenen Gegner der Reformation, zu ihrem Onkel, Kurfürst Johann von Sachsen.
1800 Der Geologe, Erfinder und Professor für Bergbaukunde, Ernst Heinrich Carl von Dechen, wird in Berlin geboren.
1836 Julius Weingarten wird in Berlin geboren. Der Mathematiker und Professor wird 1890 Mitglied der Leopoldina. Die "Weingarten-Flächen" werden nach ihm benannt.
1863 Adalbert Czerny wird in Jaworzno/Polen geboren. Der Kinderarzt an der Berliner Charité gilt als Mitbegründer der modernen Pädiatrie. Mehrere Kinderkrankheiten werden nach benannt. Der Adalbert-Czerny-Preis wird alljährlich für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Kinderheilkunde verliehen.
1904 Johann Baptist Gradl wird in Berlin geboren. Unter Bundeskanzler Ludwig Erhard ist er Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte und Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen. 1982 wird er Ehrenbürger der Stadt Berlin.
1909 Maria Gräfin von Maltzan wird bei Militsch/Polen geboren. Die Biologin, Tierärztin und NS-Widerstandskämpferin, die ab 1935 in Berlin lebt, hilft rassisch und politisch Verfolgten zur Flucht oder versteckt sie vor dem Zugriff der Gestapo.
1919 Wilhelm Lehmbruck stirbt in Berlin im Alter von 38 Jahren durch Selbstmord. Der Bildhauer, Grafiker und Medailleur war Mitglied der Preußischen Akademie der Künste. Der Wilhelm-Lehmbruck-Preis und das Wilhelm-Lehmbruck-Stipendium werden nach ihm benannt.
1938 Dietrich Stobbe wird in Weepers/Polen geboren. Der SPD-Politiker und Politikwissenschaftler ist von 1977 bis 1981 Regierender Bürgermeister von Berlin.
1954 Gertrud Bäumer stirbt in Bielefeld im Alter von 80 Jahren. Die Frauenrechtlerin, Schriftstellerin und Politikerin lebt von 1898 bis 1933 in Berlin.
2001 Der erste "Tatort"-Krimi mit den Ermittlern Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) wird ausgestrahlt. Die Folge heißt "Berliner Bärchen".
2006 Das Nachrichtenmagazin Spiegel meldet, dass die Bundesregierung im Jahr 2002 die Freilassung von Murat Kurnaz aus dem US-Gefangenenlager Guantanamo verhindert haben soll.

Der in Berlin geborene Regisseur, Tom Toelle, stirbt in München im Alter von 74 Jahren. U.a. führte er Regie bei den Fernsehfilmen "Das Millionenspiel", "Via Mala" und "Der Trinker".
2007 Im Berliner Palais am Funkturm in Berlin-Charlottenburg findet die Echoverleihung der Deutschen Phono-Akademie statt. Der Preis wird in 23 Kategorien vergeben.

Anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge treffen sich in Berlin die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Mitgliedsstaaten zu einem inoffiziellen Gipfel. Im Zeughaus wird die sogenannte Berliner Erklärung unterzeichnet.
2010 Der Berliner FDP-Politiker Hellmut Königshaus wird als Nachfolger des SPD-Politikers, Reinhold Robbe, zum Wehrbeauftragten des Bundestages gewählt.

Das am 14. April 1945 von den Alliierten zerbombte Potsdamer Stadtschloss wird wiederaufgebaut. Der symbolische Spatenstich zum Neubau erfolgt im Beisein von Ministerpräsident Matthias Platzeck und Oberbürgermeister Jann Jakobs.

Elisabeth Noelle-Neumann stirbt in Allensbach/Baden-Württemberg im Alter von 93 Jahren. Die aus Berlin stammende Professorin für Kommunikationswissenschaft und Gründerin des Instituts für Demoskopie (IfD) in Allensbach gilt als Pionierin der Demoskopie in Deutschland. Von ihr stammt die Theorie der Schweigespirale.
2011 Der Deutsche Bundestag beschließt die Beteiligung der Bundeswehr mit bis zu 300 Soldaten an AWACS-Aufklärungsflügen über Afghanistan.
2013 Die Finanzminister der Eurozone stimmen dem Rettungsplan für Zypern zu. Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew kritisiert das Rettungspaket der EU als Diebstahl.
2014 Das Bundesverfassungsgericht erklärt den ZDF-Staatsvertrag für verfassungswidrig. Durch das Urteil soll der staatliche Einfluss auf das ZDF begrenzt und der unabhängige Journalismus innerhalb des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gestärkt werden.