Samstag, 21. November 2015

Kalenderblatt (21. November)

21. November

1694 Voltaire wird als François-Marie Arouet in Paris geboren. Der Philosoph, Schriftsteller, Aufklärer und Wegbereiter der Französischen Revolution weilt von 1750 bis 1753 als Königlicher Kammerherr am Hof von Friedrich dem Großen, der ihn mit dem Orden "Pour le Mérite" auszeichnet.
1710 Johann Ernst Gotzkowsky wird in Konitz/Polen geboren. Der Unternehmer sowie Kunsthändler und -sammler gründet eine Porzellanfarik, aus der später die Königliche Porzellanmanufaktur (KPM) hervorgeht.
1768 Friedrich Schleiermacher wird in Breslau/Polen geboren. Der evangelische Theologe, Altphilologe und Philosoph ist ein bedeutender Vertreter des deutschen Idealismus und Mitbegründer der modernen Hermeneutik.
1811 Der 34-jährige Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist, Heinrich von Kleist, begeht am Kleinen Wannsee zusammen mit seiner an Krebs erkrankten Begleiterin Henriette Vogel Selbstmord.
1839 William Lewis Hertslet wird in Memel/Litauen geboren. Der Bankier und Schriftsteller ist der Gründer eines Berliner Bankgeschäfts und Autor des Buches "Der Treppenwitz der Weltgeschichte".
1840 Victoria von Großbritannien und Irland wird im Buckingham Palace in London geboren. Sie heiratet den späteren Friedrich III aus dem Hause Hohenzollern und wird dadurch Königin von Preußen und Deutsche Kaiserin.
1878 Der in Münster geborene Jurist Max von Forckenbeck von der Nationalliberalen Partei (NLP) wird Oberbürgermeister von Berlin. Das Amt hat er bis zum 26. Mai 1892 inne. Er erwirbt sich große Verdienste um die Reform des Schulwesens, den Ausbau der städtischen Infrastruktur und die Kanalisation Berlins.

Gustav Radbruch wird in Lübeck geboren. Der Strafrechtler, Rechtshistoriker, Biograph und Essayist sowie Justizminister der Weimarer Republik ist einer der bedeutendsten Rechtsphilosophen des 20. Jahrhunderts. Seine "Radbruchsche Formel" hat großen Einfluss auf die deutsche Rechtsgeschichte.
1881 Das von Martin Gropius, einem Großonkel des Bauhaus-Gründers Walter Gropius und Heino Schmieden erbaute Königliche Kunstgewerbemuseum in Berlin-Kreuzberg wird eröffnet. Heute wird der Martin-Gropius-Bau von den Berliner Festspielen betrieben.
1890 Der Mediziner und Direktor des Hygienischen Instituts der Friedrich-Wilhelm-Universität, Robert Koch, erhält die Ehrenbürgerwürde der Stadt Berlin. Er entdeckte das Tuberkelbakterium, den Choleraerreger sowie die Überträger von Pest und Malaria.

Jeanne Mammen wird in Berlin geboren. Die Malerin, Zeichnerin und Grafikerin wird bekannt durch ihre Arbeiten aus dem Berliner Großstadtleben der Zwanziger Jahre.
1917 Rudolf Fuess stirbt in Berlin im Alter von 79 Jahren. Der Feinmechaniker sowie Firmen- und Zeitungsgründer entwickelte innovative Präzisionsgeräte. Er war Mitbegründer des Fachvereins Berliner Mechaniker und Optiker sowie der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt.
2006 Der DLV leitet ein Ermittlungsverfahren gegen Nils Schumann und Grit Breuer wegen Verdachts auf Doping ein. Auslöser war der Prozess gegen ihren wegen Dopings von Minderjährigen zu 16 Monaten Haft auf Bewährung verurteilten Trainer Thomas Springstein. Die Verfahren werden später eingestellt.
2011 Heinrich ("Heiner") Moldenschardt stirbt in Berlin im Alter von 82 Jahren. Der Architekt und Professor war Mitglied und Stellvertretender Direktor der Berliner Akademie der Künste.