Sonntag, 24. Mai 2015

Kalenderblatt (24. Mai)

24. Mai

1676 Den Juden David Nathan und Hartwig Daniel wird von Kurfürst Friedrich Wilhelm gegen Zahlung einer jährlichen Pacht das Privileg erteilt, in der Mark Brandenburg Tabak zu pflanzen, zu verarbeiten und zu verkaufen.
1791 Die Berliner Sing-Akademie, heute die älteste gemischte Chorvereinigung der Welt, wird gegründet. Ihr Gründer und erster Direktor ist der Musiker, Komponist, Musiklehrer und Hofcembalist von Friedrich dem Großen, Carl Friedrich Christian Fasch.
1815 Philipp Wilhelm Moritz Boegehold wird in Mülheim/Nordrhein-Westfalen geboren. Der evangelische Theologe. arbeitet als Gefängnispfarrer in Düsseldorf, wo er einen Verein für straffällig gewordene Frauen gründet. Auch in Berlin ist er zunächst als Gefängnispfarrer tätig, später als Pfarrer der Elisabethgemeinde. Hier gründet er das Lazarus-Krankenhaus, dessen Leiter er ist und dem er nach seinem Tod seinen gesamten Besitz vermacht.
1819 Queen Victoria wird im Kensington Palace in London geboren. Die Königin von Großbritannien und Irland sowie Kaiserin von Indien ist die Mutter von Victoria, der Ehefrau des Deutschen Kaisers Friedrich III sowie Großmutter von Wilhelm II.
1851 Christian Friedrich Tieck stirbt in Berlin im Alter von 74 Jahren. Der Bildhauer, ein bedeutender Vertreter der Berliner Bildhauerschule, erschuf zahlreiche Porträtplastiken und arbeitete des Öfteren mit dem Architekten Karl Friedrich Schinkel zusammen. U.a. gestaltete er den Giebel der Ostfassade des Berliner Konzerthauses am Gendarmenmarkt.
1875 Georg Stauber wird in Nürnberg geboren. Der Maschinenbauingenieur, Publizist und Professor ist ab 1902 als Konstruktionsingenieur an der Technischen Hochschule Berlin tätig. Er ist der Erfinder der nach ihm benannten Stauber-Gasturbine.
1909 Georg von Neumayer stirbt in Neustadt/Rheinland-Pfalz im Alter von 82 Jahren. Der Geophysiker, Hydrograph und Polarforscher war Mitbegründer und Vorsitzender der Internationalen Polarkommission sowie Gründer der Deutschen Seewarte in Hamburg und der synoptischen Meteorologie
1914 Lilli Palmer wird als Lilli Marie Peiser in Posen/Polen geboren. Die Schauspielerin, Autorin und Malerin wächst in Berlin auf und debütiert am Berliner Rose-Theater. 1933 emigriert sie ins Ausland.

George Tabori wird als György Tábori in Budapest geboren. Der Drehbuchautor, Schauspieler, Sprecher, Schriftsteller, Übersetzer, Dramatiker und Theaterregisseur arbeitet ab 1999 beim Berliner Ensemble.
1918 Die Bildhauerin Katharina Szelinski-Singer wird in Neusassen/Litauen geboren. Eines ihrer bekanntesten Werke ist ein Denkmal zur Würdigung der Trümmerfrauen im Volkspark Hasenheide in Berlin-Neukölln.
1926 Im Deutschen Stadion, dem Vorgängerbau des Berliner Olympiastadions, stellt der finnische Ausnahmeathlet, Paavo Nurmi, beim traditionellen Stadionfest des SC Charlottenburg mit 8:25,4 Minuten einen Weltrekord über 3000 Meter auf.
1944 Luftangriffe auf Berlin verursachen schwere Schäden am Berliner Dom und an der Parochialkirche und zerstören den U-Bahnhof Südstern.
1945 Bärbel Bohley (Brosius) wird in Berlin geboren. Die Bürgerrechtlerin und Malerin ist Mitbegründerin des Neuen Forums in der DDR und des Vereins zur Aufarbeitung von Folgeschäden der SED-Diktatur. Ehrenamtlich engagiert sie sich für bosnische Flüchtlingsfamilien.
1949 Einen Tag nach seiner Verkündung tritt das von einem 65-köpfigen Gremium erarbeitete Deutsche Grundgesetz in Kraft.
1999 Erna Henningsen feiert als älteste Berlinerin ihren 110. Geburtstag. Sie stirbt im darauffolgenden Jahr, am 27. Februar 2000.
2007 Der Deutsche Bundestag verabschiedet mit den Stimmen der Großen Koalition ein neues Passgesetz, wonach in Reisepässen künftig neben dem Foto auch Fingerabdrücke in einem Chip gespeichert werden müssen.