Sonntag, 10. Mai 2015

Kalenderblatt (10. Mai)

10. Mai

1777 Johanne Karoline Wilhelmine ("Minna") Spazier wird in Berlin geboren. Die Dichterin und Schriftstellerin ist die Herausgeberin des Jahreskalenders Urania.
1799 Der Jurist und Sozialpolitiker, Wilhelm Adolf Lette, wird in Kienitz/Polen geboren. 1866 gründet er in Berlin den "Verein zur Förderung der Erwerbstätigkeit des weiblichen Geschlechts" (Lette-Verein).
1805 Alexander Carl Heinrich Braun wird in Regensburg/Bayern geboren. Der Botaniker und Hochschullehrer liefert wichtige Erkenntnisse zur Entwicklung der Zelltheorie der Pflanzen.
1813 Der Zoologe, Entomologe und Schriftsteller, Johann Karl Wilhelm Illiger, stirbt in Berlin im Alter von 37 Jahren. Er war u.a. Leiter der königlichen Naturaliensammlung in Berlin und Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften. Nach ihm wurde eine Pflanzengattung benannt.
1843 Der Eisenbahningenieur Karl Wichert wird in Königsberg geboren. Er arbeitet für das Betriebsamt der Berliner Stadt- und Ringbahn, ist Mitglied der Eisenbahndirektion Berlin und Leiter der maschinentechnischen Abteilung. Außerdem ist er Gründungs- und Vorstandsmitglied der Deutschen Maschinentechnischen Gesellschaft (DMG)
1871 Mit dem Frieden von Frankfurt endet formell der Deutsch-Französische Krieg. Schon am 26. Februar war der Vorfrieden von Versailles geschlossen worden. Der Deutsch-Französische Krieg (1870/71) ist der letzte der Deutschen Einigungskriege.
1878 Der Politiker Gustav Stresemann wird in Berlin geboren. Er ist Vorsitzender der Nationalliberalen Partei, Reichskanzler und Reichsaußenminister. Nach der Gründung der Deutschen Volkspartei (DVP) wird er deren Vorsitzender. 1926 erhält Stresemann für seine Bemühungen um die Völkerverständigung gemeinsam mit seinem Kollegen, dem französischen Außenminister Aristide Briand, den Friedensnobelpreis.
1933 Bücherverbrennung auf dem Bebelplatz in Berlin-Mitte. Studenten des Nationalsozialistischen Studentenbundes und Professoren der Humboldt-Universität werfen über 20000 Bücher unliebsamer Autoren ins Feuer. Heute erinnert das aus leeren Bücherregalen bestehende Mahnmal "Bibliothek" des israelischen Künstlers Micha Ullman an dieses Ereignis.
1952 Der Schlagersänger Roland Kaiser wird als Ronald Keiler in Berlin geboren. Bekannt wird er Ende der 1970er-Jahre mit Hits wie "Sieben Fässer Wein" und "Santa Maria".
1966 Erich Engel stirbt in Berlin im Alter von 70 Jahren. Der Film- und Theaterregisseur, der seine Karriere am Deutschen Theater in Berlin begann, war einer der wichtigsten Brecht-Interpreten Deutschlands.
1996 Der Schauspieler und Synchronsprecher, Gerd Duwner, stirbt nach schwerer Krankheit in Berlin im Alter von 70 Jahren. Er lieh einer Vielzahl von Hollywoodstars seine Stimme. Außerdem synchronisierte er den Koch Hop Sing (Bonanza), den Hilfssheriff Festus Haggen (Rauchende Colts), Ernie aus der Sesamstraße und Barney Geröllheimer aus der Zeichentrickserie "Familie Feuerstein".
2002 Gabriele Mucchi stirbt in Mailand im Alter von 102 Jahren. Der italienische Maler, Grafiker und Architekt ist Mitbegründer des "Neuen Realismus". Bestattet wird er auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde neben seiner Ehefrau, der Bildhauerin Jenny Mucchi-Wiegmann, mit der er seit 1933 verheiratet war.
2005 In Berlin wird das nach dem Entwurf des US-amerikanischen Architekten, Peter Eisenman, errichtete Denkmal für die ermordeten Juden Europas eingeweiht.
2006 Der in Berlin geborene Jurist und Orientalist, Ernst Klingmüller, stirbt in Köln im Alter von 91 Jahren. Er war Mitbegründer und Vorsitzender der Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht sowie Mitglied des Deutschen Orient-Institutes und der Deutsch-Ungarischen Juristenvereinigung.
2012 Der Deutsche Bundestag stimmt der Ausweitung des Bundeswehr-Mandats für die EU NAVFOR Somalia – Operation Atalanta zu. Damit sollen deutsche Soldaten künftig auch aus der Luft gegen logistische Einrichtungen der somalischen Piraten vorgehen dürfen. Erlaubt ist die Bekämpfung der Piraten innerhalb eines zwei Kilometer breiten Küstenstreifens. Der Bodeneinsatz ist nur für Rettungsmaßnahmen erlaubt.