Donnerstag, 21. Mai 2015

Kalenderblatt (21. Mai)

21. Mai

1671 Durch ein Edikt des Großen Kurfürsten wird es 50 aus Wien vertriebenen jüdischen Familien gestattet, sich für zunächst 20 Jahre in der Mark Brandenburg und Berlin niederzulassen.
1739 Maturin Veyssière de La Croze stirbt in Berlin im Alter von 77 Jahren. Der hugenottische Orientalist arbeitete am Berliner Hof als königlicher Bibliothekar und Lehrer. Er verfasste vier Wörterbücher in koptisch, armenisch, slawisch und syrisch. Außerdem war er als Professor für Philosophie am französischen Collegium in Berlin tätig.
1784 Der Schriftsteller, Hauslehrer und Professor, Ernst Raupach, wird in Straupitz/Polen geboren.
1786 Karl Friedrich von Klöden wird in Berlin geboren. Der Pädagoge, Historiker. Geograph, Geologe, Kartograph und Paläontologe begründet die Wetterbeobachtungen in Potsdam und erforscht die mittelalterliche Geschichte Berlins und Brandenburgs sowie die Geografie und Mineralien Europas.
1886 Heinrich Wilken stirbt in Berlin im Alter von 51 Jahren. Der Lustspielautor, Schauspieler, Possenreißer und Theaterdirektor leitet ab 1883 das Central-Theater in Berlin.
1905 Im Stadion Weidenpescher Park in Köln gewinnt vor 3500 Zuschauern der Berliner TuFC Union 1892 gegen den Karlsruher FV mit 2:0 und sichert sich damit die Deutsche Fußballmeisterschaft 1904/05.
1909 Adolf Pinner stirbt in Berlin im Alter von 66 Jahren. Der Chemiker und Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin ist an der Ermittlung der Strukturformel von Nikotin beteiligt. Nach ihm benannt sind die Pinner-Reaktion, die Pinner-Triazin-Synthese und die Pinner-Amidin-Synthese.
1911 Adolf Schmidtmann stirbt in Marburg/Hessen im Alter von 60 Jahren. Der Mediziner war der Gründer und Leiter des heutigen Instituts für Wasser-, Boden- und Lufthygiene in Berlin.
1923 Hans Goldschmidt stirbt in Baden-Baden im Alter von 62 Jahren. Der in Berlin geborene Chemiker und Unternehmer war der Erfinder des Thermitverfahrens, eines noch heute angewandten Standardverfahrens für die Verschweißung von Eisen- und Straßenbahnschienen.
1949 Der Schriftsteller Klaus Mann stirbt in Cannes/Frankreich im Alter von 42 Jahren an einer Überdosis Schlaftabletten. Er gehört zu den wichtigsten Repräsentanten der deutschsprachigen Exilliteratur nach 1933.
1964 James Franck stirbt in Göttingen/Niedersachsen im Alter von 81 Jahren. Der Physiker und Nobelpreisträger, der jahrelang in Berlin tätig war, versuchte vergeblich, gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern in dem nach ihm benannten "Franck-Report" den amerikanischen Präsidenten vom Abwurf der Atombombe über Japan abzubringen.
1980 Auf Grund von Materialermüdung stürzen am Vormittag kurz vor 11 Uhr Teile des Daches der Kongresshalle in Berlin-Mitte ein. Hartmut Küster, Wirtschaftsredakteur des Senders Freies Berlin (SFB), bezahlt dieses Unglück mit seinem Leben.
1999 Anlässlich der Rohbaufertigstellung der britischen Botschaft in der Wilhelmstraße in Berlin-Mitte wird in Anwesenheit des britischen Botschafters Sir Paul Lever und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Eberhard Diepgen, Richtfest gefeiert.
2000 Für das vom Berliner Architekturbüro gmp geplante Tempodrom auf dem Gelände des ehemaligen Anhalter Bahnhofs in Berlin-Kreuzberg legen zwei Elefanten den Grundstein. Das Tempodrom entwickelt sich bald zum Millionengrab, ruft wegen seiner umstrittenen Finanzierung die Staatsanwaltschaft auf den Plan und endet schließlich mit dem Rücktritt des Berliner Stadtentwicklungssenators Peter Strieder.

Erich Mielke stirbt in Berlin im Alter von 92 Jahren. Ab 1957 war er Minister für Staatssicherheit der DDR. Wegen zweifachen Polizistenmordes im Jahr 1931 wurde er 1993 zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt, aber Ende 1995 vorzeitig aus der Haft entlassen.
2001 Der Schriftsteller und Historiker, Heinz Kamnitzer, stirbt in Berlin im Alter von 84 Jahren an einem Krebsleiden.
2005 Der Neubau der Berliner Akademie der Künste am Pariser Platz neben dem Brandenburger Tor wird feierlich eröffnet. Dem Festakt wohnen u.a. Bundeskanzler Schröder, Bundespräsident Köhler und 700 geladene Gäste bei.
2009 Uli Trepte stirbt in Berlin im Alter von 67 Jahren. Der Bassist, Sänger, Komponist, Multimediakünstler und Texter gründete die Gruppen "Spacebox" und "Move Groove".
2011 Im Berliner Olympiastadion besiegt der FC Schalke 04 den MSV Duisburg mit 5:0 und sichert sich damit zum fünften Mal den DFB-Pokal.
2013 Peter Przybylski stirbt in Berlin im Alter von 45 Jahren. Der Kameramann arbeitete für Film- und Fernsehproduktionen. U.a. wirkte er an mehreren Folgen der TV-Krimiserie "Tatort" mit. 2009 wurde er als bester Kameramann ausgezeichnet und 2012 für den Deutschen Filmpreis nominiert.