Samstag, 18. April 2015

Kalenderblatt (18. April)

18. April

1264 Berlins ältestes Bauwerk, die Nikolaikirche im Marienviertel, im heutigen Berliner Bezirk Mitte, wird erstmals urkundlich erwähnt.
1761 Johann Stephan Gottfried Büsching wird in Göttingen/Niedersachsen geboren. Der preußische Verwaltungsbeamte ist von Februar 1814 bis März 1832 Oberbürgermeister von Berlin.
1769 Kronprinz Friedrich Wilhelm lässt sich von Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel scheiden. Die Ehe, die nur knapp vier Jahre hält und geprägt ist von zahlreichen Seitensprüngen beider Partner, findet ein jähes Ende, als herauskommt, dass die schwangere Kronprinzessin mit Pietro, ihrem Geliebten, nach Italien durchbrennen will.
1796 Johan Carl Wilcke stirbt in Stockholm im Alter von 63 Jahren. Der deutsch-schwedische Physiker und Professor forschte auf dem Gebiet der Elektrizität, des Magnetismus und des Erdmagnetfeldes.
1800 Johann Heinrich Hintze wird in Berlin geboren. Der Zeichner sowie Landschafts- und Architekturmaler begleitet Friedrich Wilhelm III oft auf dessen Reisen. Hintzes Lieblingsmotiv ist Berlin und seine Umgebung.
1843 Ernst von Dryander wird in Halle/Sachsen-Anhalt geboren. Der Theologe, Politiker und Oberhofprediger ist ein enger Vertrauter des Kaiserpaares. Im Juni 1918 wird er von Wilhelm II in den Adelsstand erhoben. Nach der Abdankung des Kaiser hält er am 14. November 1918 den Abschiedsgottesdienst und er weiht im Mai 1920 das Haus Doorn im niederländischen Exil. Außerdem hält er nach dem Tod von Auguste Victoria in Doorn die Trauerfeiern sowie die Bestattungsfeier in der kleinen Tempelrotunde im Park von Sanssouci.
1849 Der Elektrotechniker und Pionier der Funktechnik, Adolf Slaby, wird in Berlin geboren. Er ist der erste Professor für Elektrotechnik an der TH Charlottenburg und Mitbegründer der Telefunken AG.
1864 Im Deutsch-Dänischen Krieg kommt es zur Entscheidungsschlacht bei den Düppeler Schanzen. Die Verbündeten Preußen und Österreich besiegen Dänemark. Im Vertrag von Gastein wird vereinbart, dass Preußen die Herzogtümer Sachsen-Lauenburg und Schleswig erhält, Holstein fällt an Österreich.
1865 Nach dem Sieg über Dänemark im Jahr 1864 erfolgt für die Berliner Siegessäule die erste Grundsteinlegung. Nach den Siegen über Österreich und Frankreich werden zwei weitere Grundsteinlegungen folgen.
1870 Der Jurist Johann Friedrich von Pommer Esche stirbt in Berlin im Alter von 67 Jahren. Als Oberfinanzrat, Mitglied des Staatsrates und Bevollmächtigter beim Norddeutschen Bund macht er sich um den Deutschen Zollverein verdient.
1894 Karl Eduard Zetzsche stirbt in Dresden im Alter von 64 Jahren. Der Mathematiker und Physiker war als Telegrapheningenieur im Reichspostamt in Berlin tätig und als Redakteur der Elektrotechnischen Zeitschrift.
1921 Der Großverleger August Scherl stirbt in Berlin im Alter von 71 Jahren. Bestattet wird er auf dem Luisenstädtischen Friedhof in Berlin-Kreuzberg.
1928 Otto Piene wird in Bad Laasphe/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Künstler und Mitbegründer der Düsseldorfer Künstlergruppe ZERO ist ein Pionier der Licht- und Feuerkunst sowie der Sky-Art-Aktionen. Er stirbt im Juli 2014 während einer Taxifahrt in Berlin, wo er sich anlässlich seiner Ausstellung in der Neuen Nationalgalerie aufhält.
1955 Albert Einstein stirbt in Princeton/New Jersey im Alter von 76 Jahren. Seine bahnbrechenden Forschungen machten ihn zu einen der bedeutendsten Physiker aller Zeiten. Für seine Relativitätstheorie erhielt er 1921 den Nobelpreis. Von 1914 bis 1932 lebte er in Berlin, wo er Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Physik und besoldetes Mitglied der Akademie der Wissenschaften war.
2007 Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble stößt mit seiner Forderung, zum Schutz der inneren Sicherheit den in der Verfassung festgelegten Grundsatz der Unschuldsvermutung im Bezug auf Terrorismus nicht mehr anzuwenden, um präventive Massenüberwachungsmaßnahmen zu ermöglichen, auf scharfe Kritik.

Peter Müller stirbt in Berlin. Der Musiker und Bandleader, der Klarinette, Saxophon und Piano spielte, gründete 1968 in Berlin die "White Eagle Jazz Band".
2009 Bruno Adams stirbt in Berlin im Alter von 45 Jahren an einem Krebsleiden. Der australische Sänger, Songwriter, Musiker und Bandleader wohnte seit 1989 in Berlin.
2013 Die Abgeordneten des Deutschen Bundestags stimmen dem milliardenschweren Rettungspaket für Zypern mit großer Mehrheit zu. Eine Experten-Initiative war zuvor mit einem Eilantrag gegen die Zypern-Hilfe vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert.