Sonntag, 30. August 2015

Kalenderblatt (30. August)

30. August

1625 Anna von Preußen stirbt in Berlin im Alter von 49 Jahren. Durch ihre Heirat mit Johann Sigismund aus dem Hause Hohenzollern war sie Kurfürstin von Brandenburg.
1793 Ignaz von Olfers wird in Münster/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Naturwissenschaftler und Diplomat ist Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften. 1839 ernennt ihn König Friedrich Wilhelm IV zum Generaldirektor der Königlichen Museen zu Berlin.
1852 Der Chemiker und Professor, Jacobus Henricus van 't Hoff, wird in Rotterdam geboren. Von 1896 bis zu seinem Tod ist er an der Preußischen Akademie der Wissenschaften tätig. 1901 erhält er den Nobelpreis für seine Entdeckung der Gesetze der chemischen Dynamik und des osmotischen Druckes in Lösungen.
1869 Georg Graf von Arco wird in Groß Gorschütz/Polen geboren. Der Physiker und Elektroingenieur ist Technischer Direktor und Geschäftsführer bei Telefunken. Er ist sowohl an der Entwicklung leistungsstarker Sendeanlagen beteiligt als auch an der Erforschung und Entwicklung der Hochfrequenztechnik in Deutschland.
1872 In Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I wird der Potsdamer Bahnhof in Berlin eingeweiht. Im Zweiten Weltkrieg wird der Bahnhof zerstört und abgerissen. Heutzutage verläuft der Verkehr nur noch unterirdisch.
1880 Konrad Graf von Preysing wird in Eching/Bayern geboren. Der katholische Geistliche, Bischof von Berlin und NS-Widerstandskämpfer gründet ein kirchliches Hilfswerk zur Unterstützung von rassisch und politisch Verfolgten.
1887 Der Schriftsteller, Publizist, Dramaturg, Theaterregisseur und NS-Widerstandskämpfer, Adam Kuckhoff, wird in Aachen geboren.
1903 Hanns Swarzenski wird in Berlin-Charlottenburg geboren. Der deutsch-amerikanische Kunsthistoriker ist Mitherausgeber der Fachzeitschrift "The Art Bulletin". 1953 heiratet er die Schauspielerin Brigitte Horney. Das New Yorker Metropolitan Museum of Art vergibt alljährlich ein Hanns Swarzenski und Brigitte Horney-Swarzenski Forschungsstipendium an junge Kunsthistoriker.
1908 Herbert Kölbel wird in Bremerhaven geboren. Der Chemiker, Entwickler, Autor und Professor an der Technischen Universität Berlin ist Mitglied der Leopoldina. Nach ihm und einem seiner Mitarbeiter ist die Kölbel-Engelhardt-Synthese benannt.
1937 Die Schauspielerin Adele Sandrock stirbt in Berlin im Alter von 74 Jahren. Beigesetzt wird sie auf dem Evangelischen Friedhof Matzleinsdorf in Wien.
1957 Otto Suhr stirbt in Berlin im Alter von 63 Jahren an Leukämie. Der SPD-Politiker ist einer der Väter des deutschen Grundgesetzes. Von 1951 bis 1954 war er Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses und vom 11. Januar 1955 bis zu seinem Tod Regierender Bürgermeister von Berlin. Der CDU-Politiker Franz Amrehn übernimmt kommissarisch das Amt. Am 3. Oktober wird Willy Brandt zum Regierenden Bürgermeister von Berlin gewählt.
1977 Der Theater- und Filmschauspieler sowie Regisseur, Peter Elsholtz, stirbt in Berlin im Alter von 69 Jahren.
1978 Der Kellner Detlef Tiede entführt gegen 9.30 Uhr eine Tupolew der polnischen Fluggesellschaft LOT auf einem Linienflug von Danzig nach Berlin-Schönefeld und erzwingt eine Zwischenlandung auf dem Westberliner Flughafen Tempelhof. Er wird zu einer Gefängnisstrafe von neun Monaten verurteilt, die durch die Untersuchungshaft bereits verbüßt ist.
2000 Adolf ("Addi") Furler stirbt in Köln im Alter von 67 Jahren nach einer Bandscheibenoperation an Multiorganversagen. Der in Berlin geborene Sportjournalist, Traberzüchter und Synchronsprecher war Chefreporter der Deutschen Welle und Moderator der ARD-Fernsehsendung Sportschau.
2002 Horst Wendlandt stirbt in Berlin im Alter von 80 Jahren. Der vielfach ausgezeichnete Filmproduzent erlangte einen großen Bekanntheitsgrad durch seine Edgar-Wallace- und Karl-May-Filme.
2014 Der bisherige Ministerpräsident von Polen, Donald Tusk, wird neuer EU-Ratspräsident und die bisherige Außenministerin von Italien, Federica Mogherini, wird neue EU-Außenbeauftragte.