Samstag, 29. August 2015

Kalenderblatt (29. August)

29. August

1808 Hermann Schulze-Delitzsch wird in Delitzsch/Sachsen geboren. Der Sozialreformer, Jurist und Politiker ist Mitbegründer des deutschen Genossenschaftswesens und der Deutschen Fortschrittspartei.
1812 Adolf Wilhelm Ferdinand Schmidt wird in Berlin geboren. Der Naturforscher, Mineraloge und evangelische Theologe widmet sich insbesondere der Erforschung der Landschnecken und der Kieselalgen.
1831 König Friedrich Wilhelm III erlässt ein Dekret, das die Kosten der Choleraepidemie zwischen dem preußischen Staat und den Kommunen regelt. Offiziell fordert die "asiatische Hydra" allein in Berlin zwischen September 1831 und Februar 1832 1426 Todesopfer.
1876 Norbert Krebs wird in Leoben/Österreich geboren. Der Geograph und Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin gibt 1937 im Auftrag der Preußischen Akademie der Wissenschaften seinen "Atlas des deutschen Lebensraumes in Mitteleuropa" heraus, der den Nationalsozialisten als Vorlage für ihre Expansionspolitik dient.
1884 Ehm Welk wird als Emil Welk in Biesenbrow/Brandenburg geboren. Der Journalist, Schriftsteller, Volkshochschulgründer und Professor wird bekannt durch seinen Roman "Die Heiden von Kummerow".
1904 Werner Forßmann wird in Berlin geboren. Der Mediziner und Publizist ist Mitbegründer der modernen Herzdiagnostik. 1956 erhält er den Nobelpreis für die "Entdeckungen zur Herzkatheterisierung und zu den pathologischen Veränderungen im Kreislaufsystem".
1913 Der Physiker, Erfinder, Firmengründer und Professor, Hermann Aron, stirbt in Berlin-Charlottenburg im Alter von 67 Jahren. Nach ihm benannt wurden der "Aronsche Pendelzähler" und die "Aronschaltung".
1942 Gottfried John wird in Berlin geboren. Der Schauspieler und Hörspielsprecher wird 1995 international bekannt durch seine Rolle als General Ouromov in dem James-Bond-Film "GoldenEye".
1960 Vicki Baum stirbt in Hollywood im Alter von 72 Jahren. Die Musikerin, Schriftstellerin, Journalistin, Redakteurin und Drehbuchautorin arbeitete als Redakteurin beim Berliner Ullstein-Verlag. In Berlin entstand auch ihr bekanntester Roman "Menschen im Hotel".
1972 Die Sängerin und Schauspielerin, Lale Andersen stirbt in Wien im Alter von 67 Jahren an Leberkrebs. Sie verließ ihren Mann und ihre drei Kinder und startete in Berlin ihre Karriere. Weltberühmt wurde sie durch das Lied "Lili Marleen". Ihr zu Ehren wird 1999 der "Lale-Andersen-Preis" ins Leben gerufen.
1986 Am innerstädtischen Grenzübergang Checkpoint Charlie durchbricht ein 32-jähriger Berufskraftfahrer mit einem 7,5 t-Kieslaster erfolgreich die Sperranlagen. Im LKW befinden sich seine 26-jährige Lebensgefährtin und ihr acht Monate altes Baby.
1997 Der 37-jährige Hautarzt Stefan Schmitz wird vom Berliner Landgericht wegen heimtückischen Mordes an einer achtzehnjährigen Prostituierten und Mordversuchs an vier weiteren Prostituierten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.
2005 Die Zahlung des Arbeitslosengeld II wird auf den Letzten des Monats verschoben.