Mittwoch, 4. Juni 2014

Kalenderblatt (4. Juni)

4. Juni

1810 Der preußische Staatsmann, Karl August Freiherr von Hardenberg, wird zum preußischen Staatskanzler ernannt. Dieses Amt war nach der Besetzung Preußens von Napoleon geschaffen worden, um die Macht der preußischen Krone zu beschneiden. Der Staatsreformer Hardenberg konnte einige, bei weitem aber nicht alle Reformen durchsetzen, wie beispielsweise die Mitbestimmung des Bürgertums.
1834 Der Botaniker, Historiker, Ethnograph und Sprachforscher, Paul Friedrich August Ascherson, wird in Berlin geboren. 1860 wird er zunächst Assistent am Berliner Botanischen Garten und 1873 außerordentlicher Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. Er ist Gründungsmitglied der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte und Mitglied der Gelehrtenakademie Leopoldina.
1849 Der linksliberale Politiker, Berliner Stadtverordnete und Vorsitzende des Verbandes Deutscher Juden, Oskar Cassel, wird in Schwetz/Polen geboren. Anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums wird ihm die Ehrenbürgerwürde der Stadt Berlin verliehen.
1859 Berlin bekanntester Droschkenkutscher Gustav Hartmann, der "Eiserne Gustav", wird in Magdeburg/Sachsen-Anhalt geboren. Am 2. April 1928 bricht der Fuhrunternehmer mit seinem Wallach Grasmus zur Droschkenfahrt Berlin-Paris-Berlin auf und macht damit europaweit Schlagzeilen.
1906 Alice Treff wird in Berlin geboren. Die Film- und Fernsehschauspielerin, die auch als Synchronsprecherin arbeitet, debütiert 1932 in dem Film "Peter Voss, der Millionendieb" und beendet ihre Karriere 2001 im Alter von 95 Jahren mit dem Film "Leo und Claire".
1941 Der deutsche Ex-Kaiser Wilhelm II aus dem Hause Hohenzollern stirbt in seinem niederländischen Exil im Alter von 82 Jahren an einer Lungenembolie.
1951 Der in Helsen/Hessen geborene römisch-katholische Geistliche, Franz Johannes Wilhelm Weskamm, wird zum Bischof von Berlin ernannt.
1957 Die SPD-Politikerin und Reichstagsabgeordnete, Louise Schroeder, stirbt in Berlin im Alter von 70 Jahren. Vom 17. April 1947 bis zum 7. Dezember 1948 war sie Oberbürgermeisterin von Berlin und ist damit die erste und bis heute auch einzige Frau, die jemals dieses Amt innehatte. Anlässlich ihres 70. Geburtstags erhielt sie am 2. April 1957 die Ehrenbürgerwürde der Stadt Berlin.
1983 Der Schriftsteller Günter Grass wird zum neuen Präsidenten der Westberliner Akademie der Künste gewählt. Damit tritt er die Nachfolge des im Januar verstorbenen Berliner Architekten, Stadtplaners und Malers, Werner Düttmann, an.
2007 Hans-Dieter Schmidt stirbt in Berlin im Alter von 80 Jahren. Der Psychologe, Forscher und Autor war Professor für Entwicklungspsychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Einen internationalen Bekanntheitsgrad erlangte er mit seinem Lehrbuch "Allgemeine Entwicklungspsychologie".
2012 Die 3. Berliner Klimaschutzkonferenz findet unter dem Motto "Nachhaltige Stadtentwicklung im Zeichen der Energiewende" im Gasometer in Berlin-Schöneberg statt.