Donnerstag, 26. Juni 2014

Kalenderblatt (26. Juni)

26. Juni

1793 Karl Philipp Moritz stirbt in Berlin im Alter von 36 Jahren an einem Lungenödem. Der Schriftsteller, Schauspieler, Philosoph, Kunsttheoretiker und Journalist gilt als Wegbereiter der mdernen Psychologie.
1831 Der Journalist und Schriftsteller, Julius Rodenberg, wird als Julius Levy in Rodenberg/Niedersachsen geboren.
1863 Alfred Grenander wird in Skövde/Schweden geboren. Der Architekt gestaltet rund 70 Berliner U-Bahnhöfe und prägt damit entscheidend das Stadtbild Berlins mit.
1923 Der Autor, Regisseur und Komiker, Hans-Joachim Preil, wird in Köslin/Polen geboren. 1961 kommt er nach Berlin, wo er u.a. die Rundfunksendung "Preil um elf" moderiert.
1926 Der Kaufmann, Kommunalpolitiker und Vorsitzender des Berliner Vereins des Roten Kreuzes, Hermann Bamberg, wird zum Ehrenbürger der Stadt Berlin ernannt.
1933 Claudio Abbado wird in Mailand geboren. Der weltweit renommierte Dirigent tritt im Oktober 1989 die Nachfolge von Herbert von Karajan als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker an. Diese Funktion hat er bis 2002 inne.
1948 Nachdem die Sowjets die Zufahrtswege von und nach Westberlin blockiert haben, wird die Stadt auf dem Luftweg versorgt. Die erste Maschine der US-Luftwaffe fliegt den Flughafen Tempelhof an und startet damit die Berliner Luftbrücke.
1954 Matthias Heinrich wird in Berlin geboren. Papst Benedikt XVI ernennt ihn zum Weihbischof im Erzbistum Berlin. Die Bischofsweihe findet am 19. April 2009 in der St. Hedwigs-Kathedrale statt.
1957 Der Arzt und Schriftsteller, Alfred Döblin, stirbt während eines Klinikaufenthalts in Emmendingen/Baden-Württemberg im Alter von 78 Jahren an der Parkinson-Krankheit. Der Jude und Sozialist verließ 1933 Deutschland und nahm die französische Staatsbürgerschaft an. Er wurde bekannt durch Romane, Novellen und Erzählungen. Sein bekanntestes Werk hierzulande ist "Berlin Alexanderplatz".
1963 John F. Kennedy hält sich im Rahmen seines viertägigen Deutschlandbesuchs acht Stunden in Westberlin auf. Vor dem Schöneberger Rathaus hält er seine berühmt gewordene Rede:
"All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and therefore, as a free man, I take pride in the words: ich bin ein Berliner!"
1981 Grundsteinlegung für den Neubau des Friedrichstadtpalastes in Berlin-Mitte, der knapp drei Jahre später, am 27. April 1984, eröffnet wird.
2005 Die in Berlin geborene Konzertpianistin und Klavierpädagogin, Johanna Margarete ("Grete") Sultan stirbt nur wenige Tage nach ihrem 99. Geburtstag in New York City. Bereits mit 15 Jahren begann sie ihr Studium an der Berliner Musikhochschule. 1941 emigrierte die Jüdin in die USA. Ihren letzten Bühnenauftritt hatte sie im Alter von 90 Jahren.
2011 Nach der Eröffnungsfeier im Berliner Olympiastadion beginnt die 6. Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Die deutsche Mannschaft erzielt im Eröffnungsspiel gegen die Kanadierinnen einen 2:1-Erfolg.