Mittwoch, 22. Juli 2015

Kalenderblatt (22. Juli)

22. Juli

1747 Ernst Ludwig Heim wird in Solz/Thüringen geboren. Der Arzt und Berliner Ehrenbürger führt die Pockenschutzimpfung ein und behandelt jährlich tausende Arme unentgeltlich.
1823 Ludwig Bamberger wird in Mainz geboren. Der Bankier und Politiker ist ein wichtiger Vertreter des deutschen Liberalismus. Der Mitbegründer der Deutschen Bank sowie der Reichsbank gilt als Vater der Münzreform und der deutschen Mark.
1827 Madame Du Titre stirbt in Berlin im Alter von 79 Jahren. Wegen ihrer Fauxpas, ihres Mutterwitzes und ihres Berliner Dialektes wurde sie zum Berliner Original, um das sich bald die wildesten Anekdoten rankten. Sie ruht in einem Ehrengrab auf dem Französischen Friedhof in Berlin-Mitte.
1837 August Borsig gründet in Berlin-Tegel die Borsigwerke. Sein Maschinenbauunternehmen wird der größte Lokomotivenlieferant Europas und der zweitgrößte der Welt.
1853 Alfred Messel wird in Darmstadt/Hessen geboren. Der Architekt wird bekannt durch den Bau von Warenhäusern und der Planung des Pergamonmuseums.
1887 Gustav Hertz wird in Hamburg geboren. Der Physiker und Nobelpreisträger ist Mitglied der Leopoldina und Leiter des Physikalischen Instituts an der TU Berlin. Der mit 7500 Euro dotierte Gustav-Hertz-Preis ist nach ihm benannt.
1895 Rudolf von Gneist stirbt in Berlin im Alter von 78 Jahren. Der Jurist, Politiker und Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin war wegen seines sozialen Engagements Ehrenmitglied der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit in Lübeck. Außerdem war er Mitbegründer des Vereins zur Abwehr des Antisemitismus.
1903 Anton Saefkow wird in Berlin geboren. Der Kommunist, KPD-Funktionär, Gewerkschaftler und NS-Widerstandskämpfer gründet 1941 in Berlin die Saefkow-Jacob-Bästlein-Widerstandsgruppe.
1914 Der Theater- und Filmschauspieler sowie Regisseur, Hörspielsprecher und Übersetzer, Karl Friedrich ("Charles") Regnier, wird in Freiburg/Baden-Württemberg geboren.
1961 Eduard von Winterstein stirbt in Berlin kurz vor Vollendung seines 90. Geburtstags. Der Regisseur sowie Film- und Theaterschauspieler war Mitglied des Deutschen Theaters in Berlin. Besonders große Beachtung fanden seine Charakterrollen in Theaterstücken von Gotthold Ephraim Lessing.
1974 Die Schauspielerin, Schriftstellerin, Regisseurin und Sängerin, Franka Potente, wird in Münster/Nordrhein-Westfalen geboren.
1996 Tamara Danz stirbt in Berlin im Alter von 43 Jahren an Brustkrebs. Die Sängerin, Liedtexterin und Produzentin sowie Frontfrau der Gruppe "Silly" war eine der bekanntesten Rocksängerinnen der DDR.
2000 Jörg Holm stirbt in Berlin im Alter von 60 Jahren. Der Schauspieler trat an verschiedenen Berliner Bühnen auf, wirkte aber auch in Fernsehserien wie "Bella Block" oder "Tatort" mit.
2004 Das Europaparlament bestätigt den ehemaligen portugiesischen Premierminister José Manuel Barroso als neuen EU-Kommissionspräsidenten.
2005 Auf dem Rasen vor dem Berliner Reichstagsgebäude stürzt gegen 20.30 Uhr ein Ultraleichtflugzeug ab, wobei der 39-jährige Hobbypilot ums Leben kommt. Tage zuvor hatte dieser aus Eifersucht seine 36-jährige Ehefrau mit einer Axt erschlagen und im Keller seines Hauses versteckt.
2006 Rund 450000 Teilnehmer demonstrieren beim Christopher Street Day in Berlin für Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben.