Dienstag, 1. Dezember 2015

Kalenderblatt (1. Dezember)

1. Dezember

1640 Georg Wilhelm aus dem Hause Hohenzollern stirbt in Königsberg nach langer Krankheit im Alter von 45 Jahren. 21 Jahre lenkte er die Geschicke Brandenburgs. Nachfolger wird sein Sohn Friedrich Wilhelm, der "Große Kurfürst".
1722 Anna Louisa Karsch (die "Karschin") wird als Anna Louise Dürbach in Hammer/Polen geboren. Die Dichterin lebt ab 1761 in Berlin, wo sie auf einflussreiche Förderer trifft. Bekannt wird sie während des Siebenjährigen Krieges durch ihre Lobeshymnen auf Friedrich II.
1743 Martin Heinrich Klaproth wird in Wernigerode/Sachsen-Anhalt geboren. Der Chemiker gehört zu den bedeutendsten Wissenschaftlern seiner Zeit. Er entdeckt die Elemente Uran, Zirconium, Cer, Titan, Tellur und Strontium.
1825 Zar Alexander I stirbt in Taganrog/Russland kurz vor Vollendung seines 48. Geburtstags. Er war ein Freund von König Friedrich Wilhelm III und ein Verbündeter Preußens während der Befreiungskriege (1813–1815) gegen Napoleon Bonaparte. Nach ihm wurde in Berlin der Alexanderplatz benannt.
1884 Karl Schmidt-Rottluff wird als Karl Schmidt in Chemnitz/Sachsen geboren. Der Maler, Grafiker, Plastiker und Berliner Ehrenbürger gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Expressionismus. Er ist Gründungsmitglied der Künstlervereinigung "Brücke" und Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin.

Das "Gesetz betreffend die Krankenversicherung der Arbeiter" tritt in Kraft. Die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland geht auf Otto von Bismarck zurück, der damit die Arbeiter für den Staat gewinnen und die Sozialdemokraten überflüssig machen will.
1893 Ernst Toller wird in Samotschin/Polen geboren. Der Schriftsteller, Lyriker, Politiker, Pazifist und Revolutionär ist ein bedeutender Vertreter des literarischen Expressionismus in der Weimarer Republik.
1929 Louis Lewin stirbt in Berlin im Alter von 79 Jahren. Der Arzt, Pharmakologe, Toxikologe und Autor ist der Begründer der Industrietoxikologie und modernen Suchtmittelforschung.
1960 Ernst Rowohlt stirbt in Hamburg im Alter von 73 Jahren. Der Verleger gründete 1919 in Berlin den zweiten Rowohlt-Verlag.
1966 Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt (SPD), gibt sein Amt an Heinrich Albertz (SPD) ab, um im Kabinett Kiesinger als Vizekanzler und Außenminister Mitglied der Bundesregierung zu werden.
1975 Der in Berlin geborene Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Schriftsteller (Pseudonym "Ole Stefani"), Hans Schweikart, stirbt in München im Alter von 80 Jahren.
1998 Der Berliner Senat entscheidet sich für die Entwürfe des Hamburger Architektenbüros von Gerkan, Marg und Partner zur Sanierung des maroden Olympiastadions. Die Walter Bau AG übernimmt die Arbeiten für den Festpreis von 242 Millionen Euro. Im Sommer 2004 wird das Stadion eingeweiht.
2004 Die nächste Stufe der Tabaksteuererhöhung tritt in Kraft - die Zigarette kostet jetzt 1,2 Cent mehr. Mit dem erhofften höheren Steueraufkommen sollen die staatlichen Zuschüsse für versicherungsfremde Leistungen der Krankenkassen finanziert werden. Die nächste Tabaksteuererhöhung erfolgt im September 2005.
2007 In der Arena Berlin findet die 20. Verleihung des Europäischen Filmpreises statt. Sie wird in 61 Länder ausgestrahlt. Zu den deutschen Preisträgern gehören Fatih Akin (Drehbuchpreis "Auf der anderen Seite") sowie Tom Tykwer ("Das Parfum" – Bester Film, beste Filmmusik).
2009 Das Bundesverfassungsgericht erklärt das Berliner Ladenöffnungsgesetz, das es den Geschäften erlaubt, an allen vier Adventssonntagen zu öffnen, für verfassungswidrig und gibt damit den Verfassungsbeschwerden der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und dem Erzbistum Berlin statt.
2011 Die Germanistin, Lektorin und Schriftstellerin, Christa Wolf, stirbt in Berlin im Alter von 82 Jahren. Bestattet wird sie auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte.
2014 Der ehemalige polnische Ministerpräsident Donald Tusk tritt das Amt des Präsidenten des Europäischen Rates an und übernimmt damit die Nachfolge des Belgiers Herman Van Rompuy.