Dienstag, 29. Dezember 2015

Kalenderblatt (29. Dezember)

29. Dezember

1720 Die Astronomin Maria Margaretha Kirch stirbt in Berlin im Alter von 50 Jahren. Der Asteroid Mariakirch wurde nach ihr benannt.
1751 Graf Friedrich Rudolf von Rothenburg stirbt in Berlin im Alter von 41 Jahren. Der Generalleutnant war Mitglied der berühmten Tafelrunde von Friedrich dem Großen. Im Schloss Sanssouci gibt es das nach ihm benannte "Rothenburg-Zimmer". Sein Name ist auf einer der Ehrentafeln am Reiterstandbild von Friedrich II verewigt.
1753 Wilhelmine Encke wird in Dessau/ Sachsen-Anhalt geboren. Sie ist die Maitresse, Vertraute und Beraterin von König Friedrich Wilhelm II von Preußen.
1796 Johann Christian Poggendorff wird in Hamburg geboren. Der Physiker, Forscher, Herausgeber und Zeitungsgründer ist Professor an der Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität und Mitglied der Akademie der Wissenschaften. Das Poggendorff-Element, die Poggendorff-Täuschung und die Poggendorffsche Waage werden nach ihm benannt.
1836 Georg Schweinfurth wird in Riga/Lettland geboren. Der Botaniker, Afrikaforscher, Autor und Gründer der Geographischen Gesellschaft in Kairo wird 1872 Mitglied der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte. Die Pflanzengattung Schweinfurthia wird nach ihm benannt.
1891 Leopold Kronecker stirbt in Berlin im Alter von 68 Jahren an den Folgen einer Bronchitis. Der Mathematiker und Forscher ist Mitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften und der Leopoldina sowie Herausgeber des Crelles Journals. Mehrere mathematische Termini tragen seinen Namen.
1908 Helmut Gollwitzer wird in Pappenheim/Bayern geboren. Der evangelische Theologe, Schriftsteller und Sozialist ist Professor an der Freien Universität Berlin und ein enger Freund von Rudi Dutschke.
1953 Matthias Platzeck wird in Potsdam geboren. Der Politiker ist von 2002 bis 2013 Ministerpräsident von Brandenburg und von 2005 bis 2006 Vorsitzender der SPD.
1956 Christine Errath wird in Berlin geboren. Die DDR-Eiskunstläuferin ist die Weltmeisterin von 1974 und die Europameisterin von 1973, 1974 und 1975 sowie Olympia-Dritte von 1976. Ihre Karriere dient als Vorlage für einen Kinofilm.
1962 Der Erste Senat des Obersten Gerichts der DDR verurteilt den Fluchthelfer und ehemaligen Bahnradsportler Harry Seidel zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. Er wird nach vier Jahren von der Bundesrepublik freigekauft.
1984 Erich Schmitt, einer der populärsten Karikaturisten und Comiczeichner der DDR, stirbt in Berlin im Alter von 60 Jahren.
1986 Margarete ("Grete") Mosheim stirbt in New York im Alter von 81 Jahren. Die in Berlin geborene Schauspielerin wird 1971 mit dem Deutschen Filmpreis und 1974 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.
2003 Tino Schwierzina stirbt in Berlin im Alter von 76 Jahren. Der SPD-Politiker war Mitbegründer der SDP in der DDR und Mitglied des Landesvorstandes sowie der letzte Oberbürgermeister von Ostberlin. Außerdem war er Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und Stadtältester von Berlin.