Dienstag, 8. Dezember 2015

Kalenderblatt (8. Dezember)

8. Dezember

1815 Adolph Menzel wird in Breslau/Polen geboren. Der Maler, Zeichner und Illustrator sowie Ehrenbürger der Stadt Berlin gilt als bedeutendster Vertreter des deutschen Realismus, der besonders durch die Darstellungen aus dem Leben von Friedrich dem Großen bekannt wird. 1898 wird Menzel in den Adelsstand erhoben.
1826 Der als "Wetterpfarrer" bekannt gewordene Karl Ludwig Gronau stirbt in Berlin im Alter von 84 Jahren. Der evangelisch-reformierte Pfarrer und Meteorologe gilt als Begründer der wissenschaftlichen Wetterbeobachtung in Berlin und Brandenburg.
1865 Jean (auch "Janne") Sibelius wird als Johan Julius Christian Sibelius in Hämeenlinna/Finnland geboren. Der Komponist studiert u.a. auch in Berlin bei dem Komponisten Albert Becker. Eine Gedenktafel am Haus in der Marienstraße in Berlin-Mitte erinnert an ihn.
1897 Die neogotische Backsteinkirche Sankt Simeon in der Wasserthorstraße in Berlin-Kreuzberg wird eingeweiht. Sie entstand nach Plänen von Franz Schwechten, dem Erbauer der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.
1902 Grundsteinlegung für das Rathaus Köpenick. Weit über die Grenzen Köpenicks hinaus bekannt wird das Rathaus schon ein Jahr nach seiner Einweihung durch den Kleinkriminellen Wilhelm Voigt, der am 16. Oktober 1906 in der Uniform eines Hauptmanns mit zehn zuvor "rekrutierten" Soldaten den Bürgermeister "verhaftet" und die Stadtkasse plündert.
1924 Xaver Scharwenka stirbt in Berlin im Alter von 74 Jahren. Der Komponist, Pianist, Musikpädagoge, Dirigent und Publizist war Mitglied der Preußischen Akademie der Künste sowie Mitbegründer eines Konservatoriums in Berlin und eines in New York.
1926 Joachim Fest wird in Berlin geboren. Der Historiker, Herausgeber und Autor ist u.a. Moderator des Politmagazins "Panorama" und Verfasser mehrerer Biografien. Sein Buch über die letzten Tage Hitlers "Der Untergang" dient als Vorlage für den gleichnamigen Film (2004). Außerdem ist er für Albert Speer bei dessen Memoiren "Erinnerungen" als Ghostwriter tätig.
1961 Gerhart Jander stirbt in Berlin im Alter von 69 Jahren. Der Chemiker, Autor und Direktor an der TU Berlin beschäftigte sich mit der anorganisch-analytischen Chemie und entwickelte diverse Untersuchungs- und Analysemethoden.
1964 Richard David Precht wird in Solingen/Nordrhein-Westfalen geboren. Der Philosoph, Publizist, Autor und Honorarprofessor an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin moderiert im ZDF unter dem Titel "Precht" eine Sendereihe zur Philosophie.
2006 Heinrich Riethmüller stirbt in Baiersbronn/Baden-Württemberg wenige Tage vor Vollendunge seines 85. Geburtstags. Der in Berlin geborene Musiker, Komponist und Synchronregisseur wurde als musikalischer Leiter der Fernsehshow "Dalli Dalli" bekannt und als Übersetzer von Liedertexten zahlreicher Walt-Disney-Zeichentrickfilme.
2010 Bundespräsident Christian Wulff unterschreibt das umstrittene Atomgesetz der schwarz-gelben Regierung, das den Stromversorgern längere Laufzeiten ihrer Atomkraftwerke erlauben soll. Die von der SPD regierten Bundesländer kündigen daraufhin eine Verfassungsklage an.