Sonntag, 5. Juni 2016

Kalenderblatt (5. Juni)

5. Juni

1738 Isaac de Beausobre stirbt in Berlin im Alter von 79 Jahren. Der französische Theologe, Schriftsteller und Übersetzer war Hofpfarrer, Hospizdirektor, Inspektor des französischen Gymnasiums und Superintendent der hugenottischen Gemeinden in Brandenburg.
1824 Der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin wird gegründet. Mitglieder sind u.a. Eduard Knoblauch, Friedrich August Stüler, James Hobrecht, Ludwig Hoffmann, Peter Behrens, Johann Heinrich Strack, Alfred Messel, August Orth, Franz Schwechten, Paul Wallot sowie Karl Friedrich Schinkel und Walter Gropius.
1825 Louis Schwartzkopff wird in Magdeburg geboren. Der Unternehmer ist Gründer der Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft (BMAG) und Kurator des Lazarus-Krankenhauses. An ihn erinnert die Schwartzkopffstraße in Berlin-Mitte.
1848 Adolf Sprung wird in Kleinow/Brandenburg geboren. Der Meteorologe, Autor und Publizist entwickelt zahlreiche wissenschaftliche Geräte. Nach ihm benannt ist die "Sprungsche Formel".
1870 Der Grafiker, Schriftsteller, Theaterkritiker, Verleger und Professor, Friedrich Wilhelm Gubitz, stirbt in Berlin im Alter von 84 Jahren.
1879 Der Chemiker, Physiker, Gymnasiallehrer, Professor sowie Publizist und Mitbegründer der statistischen Mechanik und Thermodynamik, August Krönig, stirbt in Berlin im Alter von 56 Jahren.
1907 Rudolf Peierls wird in Berlin geboren. Der Physiker, Publizist sowie Professor an den Universitäten in Birmingham und Oxford, ist Berater des britischen Atomprogramms.
1912 Josef Neckermann wird in Würzburg/Bayern geboren. Der Unternehmensgründer und Sportfunktionär wird als Dressurreiter Europa- und Weltmeister sowie zweifacher Olympiasieger.
1915 Arnold Marggraff stirbt in Berlin im Alter von 81 Jahren. Dem Berliner Stadtrat wurde anlässlich der Fertigstellung der Kanalisation, die er zusammen mit Rudolf Virchow und James Hobrecht geplant hatte, die Ehrenbürgerwürde der Stadt verliehen.
1916 Der Unternehmer und Philanthrop, Karl August Lingner (der "Odolkönig"), stirbt in Berlin im Alter von 54 Jahren nach einer Zungenkrebsoperation.
1919 Der wegen Hochverrats zum Tode verurteilte KPD-Funktionär Eugen Leviné wird im Münchener Gefängnis Stadelheim erschossen. Er wurde 36 Jahre alt.
1929 Richard Wolffenstein stirbt in Berlin im Alter von 64 Jahren. Der Chemiker und Professor an der TU Berlin war der Entdecker des Sprengstoffs Acetonperoxid (APEX). Die Wolffenstein-Böters-Reaktion wurde nach ihm benannt.
1957 Das neuerbaute "Amerika-Haus" in Berlin-Charlottenburg wird eröffnet. Das ehemalige Kultur- und Informationszentrum der USA wird heute von der Landeszentrale für politische Bildung sowie einer Fotogalerie genutzt.
2004 Ronald Reagan stirbt in Bel Air, Kalifornien im Alter von 93 Jahren. Der ehemalige US-Präsident erhielt am 9. November 1992 die Ehrenbürgerwürde der Stadt Berlin. Ausgezeichnet wurde der einstige Hardliner für seine Annäherung an Gorbatschow.