Freitag, 10. Juni 2016

Kalenderblatt (10. Juni)

10. Juni

1829 Augusta von Sachsen-Weimar erreicht nach dreitägiger Reise Berlin. Am Folgetag wird sie den vierzehn Jahre älteren und späteren deutschen Kaiser Wilhelm I in der Kapelle von Schloss Charlottenburg heiraten.
1848 Ferdinand Tiemann wird in Rübeland/Sachsen-Anhalt geboren. Der Chemiker, Firmengründer, Entdecker und Professor an der Friedrich-Wilhelms-Universität ist Mitglied der Leopoldina. Die Reimer-Tiemann-Reaktion wird nach ihm benannt.
1849 Der Naturwissenschaftler und Naturphilosoph sowie Gymnasiallehrer, Professor und Rektor, Georg Friedrich Pohl, stirbt in Breslau/Polen im Alter von 61 Jahren an der Cholera.
1884 Walther Schreiber wird in Pustleben/Thüringen geboren. Der CDU-Politiker ist vom 22. Oktober 1953 bis zum 11. Januar 1955 Regierender Bürgermeister von Berlin.
1901 Frederick Loewe wird als Friedrich Löwe in Berlin geboren. Der US-amerikanische Komponist und Oscar-Preisträger schreibt die Musik zu "My Fair Lady", einem der weltweit erfolgreichsten Musicals aller Zeiten.
1908 Das von dem Berliner Stadtbaurat Ludwig Hoffmann errichtete Märkische Museum wird eröffnet. Das Museum bietet Einblick in die Geschichte Berlins und Brandenburgs und ist heute das Stammhaus der Stiftung Stadtmuseum Berlin.
1929 Harald Juhnke wird in Berlin geboren. Der Schauspieler, Komödiant, Entertainer, Synchronsprecher und Sänger ist Mitbegründer des Zille-Museums in Berlin.
1930 Adolf von Harnack stirbt in Heidelberg im Alter von 79 Jahren. Der Theologe, Kirchenhistoriker und Wissenschaftsorganisator in Preußen war Ordinarius für Kirchengeschichte und Mitglied der Preußischen Akademie sowie Präsident der heutigen Max-Planck-Gesellschaft.
1941 Jürgen Prochnow wird in Berlin geboren. Der Schauspieler, der seit 2003 US-Staatsbürger ist, schafft 1981 seinen internationalen Durchbruch mit der Hauptrolle des U-Boot-Kapitäns in Petersens "Das Boot".
1948 Die Prügelstrafe in den Schulen und Heimen von Groß-Berlin wird verboten. In der BRD wird die Prügelstrafe 1973 abgeschafft, im Freistaat Bayern erst 1980.
2001 Klaus Wowereit bekennt sich auf dem SPD-Sonderparteitag mit den Worten "Ich bin schwul und das ist auch gut so" öffentlich zu seiner Homosexualität und zu seinem Lebensgefährten, den Neurochirurgen, Jörn Kubicki, mit dem er seit 1993 liiert ist.
2005 WASG und PDS einigen sich auf ein Bündnis für die Bundestagswahl im September 2005. Der aus der SPD ausgetretene Oskar Lafontaine und Gregor Gysi sind die Spitzenkandidaten.
2009 Das Bundesverfassungsgericht erklärt die 2007 durchgeführte Gesundheitsreform für verfassungskonform und weist damit die Klage privater Krankenversicherungen ab. Diese müssen auch weiterhin einen günstigen Basistarif anbieten.
2010 Die Kassiererin Barbara Emme, bekannt als "Emmely", gewinnt ihren Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht gegen die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann. Diese hatte ihrer Mitarbeiterin fristlos gekündigt, weil sie zwei gefundene Flaschenpfandbons im Wert von 1,30 Euro eingelöst hatte.