Donnerstag, 16. Juni 2016

Kalenderblatt (16. Juni)

16. Juni

1837 Der Schauspieler und Sänger, Friedrich Wilhelm Lemm, stirbt in Berlin im Alter von 55 Jahren.
1850 Max Delbrück wird in Bergen/Mecklenburg-Vorpommern geboren. Der Agrikulturchemiker, Bakteriologe und Professor an der Landwirtschaftlichen Hochschule gründet die Berliner Versuchs- und Lehranstalt für Brennereiwesen.
1871 Die siegreichen preußischen Truppen des Deutsch-Französischen Krieges halten Einzug in Berlin. Allen voran durchschreiten Otto von Bismarck, Graf Moltke und Graf Roon das Brandenburger Tor. Ihnen folgt Kaiser Wilhelm I.
1897 Georg Wittig wird in Berlin geboren. Der Chemiker erhält 1979 für die Entdeckung der nach ihm benannten Wittig-Reaktion den Nobelpreis. Nach ihm benannt wird auch die 1,2-Wittig-Umlagerung.
1935 Anne-Rose Neumann geb. Schunke kommt in Apolda/Thüringen zur Welt. Die Tänzerin, Kabarettistin und Journalistin ist die erste Nachrichtensprecherin im deutschen Fernsehen.
1945 Nikolai Bersarin stirbt in Berlin im Alter von 41 Jahren bei einem Motorradunfall. Der sowjetische Generaloberst und Stadtkommandant von Berlin erhielt die Ehrenbürgerwürde der Stadt wegen seines Engagements für das Wohlergehen der Berliner und die Instandsetzung der zerstörten Infrastruktur.
1950 Klaus Lage wird in Soltau/Niedersachsen geboren. Der Musiker wird populär durch den Song "1000 und 1 Nacht" der Klaus Lage Band.
1977 Wernher von Braun stirbt in Alexandria/Virginia im Alter von 65 Jahren. Der Raketeningenieur war ein Pionier der Raketenwaffen und der Raumfahrt. Im Zuge der "Operation Paperclip" gelangte er 1945 in die USA, wo er 1955 die amerikanische Staatsbürgerschaft annahm.
1978 Daniel Brühl wird in Barcelona/Spanien geboren. Der Schauspieler wird bekannt durch den Film "Good Bye, Lenin!".
1980 Sibel Kekilli wird in Heilbronn geboren. Die Schauspielerin und Hörbuchsprecherin wird international bekannt als Hauptdarstellerin im Drama "Gegen die Wand". Sie ist Botschafterin von Terre des Femmes.
2000 Nach knapp zweijähriger Bauzeit wird das von einem Düsseldorfer Architekturbüro in Berlin-Mitte errichtete Konrad-Adenauer-Haus, die Bundesgeschäftsstelle der CDU, eingeweiht.
2001 Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) wird durch ein Misstrauensvotum wegen des Berliner Bankenskandals gestürzt. Sein Nachfolger wird Klaus Wowereit (SPD).
2005 Die evangelische Theologin Friederike von Kirchbach wird Pröpstin der "Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz" (EKBO).
2006 Der Bundesrat stimmt der Anhebung der Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent zu. Dies ist die bisher größte Steuererhöhung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.
2007 Die PDS (Partei des Demokratischen Sozialismus) und die WASG (Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative) verschmelzen zur Partei "Die Linke".
2013 Hans Hass stirbt in Wien im Alter von 94 Jahren. Der Zoologe, Meeresforscher und Dokumentarfilmer gründete in Berlin den "Sonderfonds Hans-Hass Expedition" und den Verein "Expedition für biologische Meereskunde".