Dienstag, 2. Dezember 2014

Kalenderblatt (2. Dezember)

2. Dezember

1889 Der Reichstag in Berlin verabschiedet das "Invaliditäts- und Altersversicherungsgesetz" und macht damit den Weg frei für die gesetzliche Rentenversicherung. Bereits 1883 wurde die gesetzliche Krankenversicherung und 1884 die Unfallversicherung eingeführt.
1891 Otto Dix wird in Gera/Thüringen geboren. Der Maler, Zeichner und Grafiker wird 1930 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste und 1957 Mitglied der Akademie der Künste der DDR.
1914 Als im Berliner Reichstag über die Bewilligung weiterer Kriegskredite in Höhe von fünf Milliarden Mark abgestimmt wird, verweigert der SPD-Abgeordnete Karl Liebknecht als einziger seine Zustimmung.
1944 Botho Strauß wird in Naumburg/Sachsen-Anhalt geboren. Der Schriftsteller und Dramatiker wird 1993 mit dem Theaterpreis Berlin ausgezeichnet.
1950 Ursela Monn wird in Berlin geboren. Die Schauspielerin wird bekannt als "Rieke" in der Fernsehverfilmung "Ein Mann will nach oben" von Hans Fallada.
1990 Die Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin findet parallel zur Bundestagswahl statt und ist die erste Gesamtberliner Wahl seit 1946. Die CDU erringt 40,4% der Stimmen, die SPD 30,4%, die PDS 9,2%, die FDP 7,1% und die Grüne/AL 5,0%. CDU und SPD bilden eine große Koalition.
2000 Der Schriftsteller und Autor, Napoleon (Hans-Joachim) Seyfarth-Hermann, stirbt in Berlin im Alter von 47 Jahren an AIDS.
2001 Nach mehrjährigen Restaurierungs- und Sanierungsarbeiten wird die Alte Nationalgalerie in Berlin-Mitte wiedereröffnet.
2002 Der in Berlin geborene Historiker und Kartograph, Arno Peters, stirbt in Bremen im Alter von 86 Jahren.
2007 Der Literatur-, Feature- und Hörspiel-Regisseur, Horst Liepach, stirbt in Berlin im Alter von 74 Jahren.
2010 Alfred Müller stirbt in Berlin im Alter von 84 Jahren an Krebs. Der Schauspieler erhielt 1964 den Kunstpreis der DDR, 1975 den Goethepreis der Stadt Berlin und 1969 den Nationalpreis III. Klasse.
2013 Nach dem Rückkauf der RWE-Anteile im Jahr 2012 vollzieht der Berliner Senat mit dem Rückkauf der Veolia-Anteile die vollständige Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe. Damit entspricht der Senat einem Volksentscheid.
2016 Gisela May stirbt in Berlin im Alter von 91 Jahren. Die Schauspielerin und Sängerin wird vor allem als Brechtinterpretin international bekannt.