Montag, 29. Juni 2015

Kalenderblatt (29. Juni)

29. Juni

1798 Willibald Alexis wird als Wilhelm Häring in Breslau/Polen geboren. Der Schriftsteller und Redakteur gilt als Begründer des realistischen historischen Romans in der deutschen Literatur.
1869 Der evangelische Theologe, Publizist, Historiker. Kolonialbeamte und Reiseschriftsteller sowie Dozent an der Berliner Handelshochschule, Paul Rohrbach, wird in Irgen/Lettland geboren.
1871 Paul Graebner wird in Dortmund geboren. Der Botaniker und Professor am Botanischen Garten und Botanischen Museum in Berlin forscht insbesondere auf dem Gebiet der Pflanzengeografie Mitteldeutschlands. Außerdem betätigt er sich als Autor und Herausgeber botanischer Fachliteratur.
1873 Der Ethnologe und Gründer des Afrika-Archivs sowie der Kulturkreislehre, Leo Frobenius, wird in Berlin geboren.
1879 Hermann Engelhard von Nathusius stirbt in Berlin im Alter von 69 Jahren. Der Gutsbesitzer, Zoologe, Lehrer und Politiker gilt als Mitbegründer der modernen Tierzucht.
1886 Robert Schuman wird in Luxemburg-Clausen geboren. Der deutsch-französische Staatsmann, der 1910 sein Jurastudium an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin mit Auszeichnung abschließt, setzt sich nach dem Zweiten Weltkrieg für die Aussöhnung mit Deutschland ein und wird einer der Gründervater der Europäischen Union.
1939 Der sozial engagierte Zigarettenfabrikant und Mäzen, Josef Garbáty-Rosenthal, stirbt in Berlin zwei Tage nach Vollendung seines 88. Geburtsags. Beigesetzt wird er auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee.
1946 Gitte Hænning wird in Aarhus geboren. Die dänische Sängerin und Schauspielerin mit Wohnsitz in Berlin war eine der beliebtesten Interpretinnen des deutschsprachigen Schlagers. Ihr Repertoire umfasst außerdem Blues, Jazz, Musical und dänische Volkslieder.
1955 Max Pechstein stirbt in Berlin im Alter von 73 Jahren. Der Maler und Grafiker war Mitglied der Berliner Secession und Mitbegründer und Präsident der Neuen Secession sowie Professor an der Universität der Künste Berlin. U.a. wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Berliner Kunstpreis geehrt.

Ernst Legal stirbt in Berlin im Alter von 74 Jahren. Der Schauspieler und Theaterdirektor war von 1945 bis 1952 Generalintendant der Deutschen Staatsoper Berlin.
1990 Richard von Weizsäcker erhält die Ehrenbürgerwürde der Stadt Berlin. Der CDU-Politiker ist von 1981 bis 1984 Regierender Bürgermeister von Berlin und von 1984 bis 1994 Präsident der Bundesrepublik Deutschland. Außerdem setzt er sich für Berlin als neue Bundeshauptstadt ein.
2004 Mit dem Großen Zapfenstreich der Bundeswehr im Park von Schloss Bellevue endet die Amtszeit von Johannes Rau als Präsident der Bundesrepublik Deutschland. Sein Nachfolger wird Horst Köhler.
2010 Die Schauspielerin, Synchronsprecherin und Chansonsängerin, Gisela Graupner, stirbt in Berlin nur einen Tag vor Vollendung ihres 83. Geburtstags.
2012 Bundestag und Bundesrat stimmen dem europäischen Fiskalpakt und dem ESM-Rettungsschirm mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit zu.