Donnerstag, 20. November 2014

Kalenderblatt (20. November)

20. November

1660 Daniel Ernst Jablonski wird in Nassenhuben/Polen geboren. Der Hofprediger und Bischof ist Mitbegründer der Preußischen Akademie der Wissenschaften und ab 1728 Kirchenrat im reformierten Kirchendirektorium.
1823 Der Zeitungsgründer, Politiker, Großindustrielle und "Eisenbahnkönig", Bethel Henry Strousberg, wird in Neidenburg/Polen geboren.
1832 Die Schriftstellerin und Musikerin, Aline von Schlichtkrull, wird in Silenz/Mecklenburg-Vorpommern geboren.
1918 Die linksliberale Deutsche Demokratische Partei (DDP) wird gegründet. Bei den Reichstagswahlen 1919 erringt sie 18,5 Prozent und bildet gemeinsam mit SPD und Zentrum die erste Regierung der Weimarer Republik.
1929 Johannes Wirsching wird in Gumbinnen/Russland geboren. Der evangelische Theologe, Professor und Buchautor lehrt an der Kirchlichen Hochschule und an der Humboldt-Universität zu Berlin.
1945 Im Justizpalast von Nürnberg beginnen vor dem Internationalen Militärgerichtshof die Nürnberger Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher.
1947 Wolfgang Borchert stirbt in Basel im Alter von 26 Jahren an einem Leberleiden. Der Schriftsteller und Pazifist war einer der populärsten deutschen Autoren der Nachkriegszeit. Sein bekanntestes Werk ist das Drama "Draußen vor der Tür".

Der Bildhauer Georg Kolbe stirbt in Berlin im Alter von 70 Jahren. Er war Mitglied der Berliner Secession und der Preußischen Akademie der Künste. Nach ihm ist der Georg-Kolbe-Preis benannt.
1972 Erwin Stresemann stirbt in Berlin zwei Tage vor seinem 82. Geburtstag. Der Zoologe, Professor, Ornithologe, Museumsdirektor und Buchautor war Begründer und Herausgeber der "Exkursionsfauna von Deutschland", einem Bestimmungsbuch der heimischen Tierwelt, das noch heute Anwendung findet.
1974 Kurt Krömer wird als Alexander Bojcan in Berlin geboren. Der Komiker, Schauspieler und Fernsehmoderator wird mehrfach ausgezeichnet, u.a. auch mit dem Grimme-Preis 2011.
1991 Die Entertainerin, Kabarettistin, Sängerin und Schauspielerin, Helga Hahnemann, stirbt in Berlin im Alter von 54 Jahren an Lungenkrebs. Der Publikumspreis "Goldene Henne" ist ihr gewidmet. Im September 2010 wurde ihr zu Ehren ein Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin verlegt.
1999 Die restaurierte Hohenzollerngruft im Berliner Dom, eine der bedeutendsten fürstlichen Grablegen Europas, wird feierlich eröffnet.
2002 Der Autor, Verleger und Historiker, Norbert Boesche ("Avigdor Ben Trojan"), stirbt in Berlin nach 12-tägigem Koma im Alter von 43 Jahren. Seine Gedächtnisstätte befindet sich in Berlin, während seine Asche in Israel verstreut wird.
2005 Hans-Peter Reinecke stirbt in Berlin nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren. Der Theater-, Film- und Fernsehschauspieler wirkte u.a. in der DDR-Krimireihe "Polizeiruf 110" mit. 1986 erhielt er den Kunstpreis der DDR.
2008 Nach knapp 20-stündiger Sitzung einigen sich die EU-Landwirtschaftsminister auf eine Reform der Agrarpolitik. U.a. wird eine Kürzung der Direktzahlungen beschlossen sowie eine Erhöhung der Milchquote.